Das Facebook-Event „Sturm auf Area 51“ ist seit Wochen in den Schlagzeilen und tatsächlich versammelten sich einige Feiernde zur weitgehend friedlich entstandenen Party. Die meiste Aufmerksamkeit zog allerdings der Naruto-Runner auf sich, der hinter einem Reporter gesichtet wurde.

 

Facebook

Facts 

Am gestrigen Tage versammelten sich im kleinen Ort Rachel, Nevada erste Menschen für das Event. Man hatte vor Area 51 zu stürmen, um endlich das Geheimnis des Ortes zu lüften. Von einem Sturm kann allerdings nicht mehr die Rede sein. Beim Facebook-Event „Stürmt Area 51, sie können nicht alle von uns aufhalten“, handelt es sich inzwischen eher um ein friedliches Festival.

Naruto-Runner zieht Aufmerksamkeit auf sich

Bisher hat wohl noch keiner der Teilnehmer die Grenze zur Air Force Area 51 überschritten und alles scheint verhältnismäßig ruhig, wäre da nicht der besagte Naruto-Runner, der die Zuschauer während einer kleinen Reportage überraschte und jetzt für reichlich Gesprächsstoff sorgt.

Diesen Tag wird der Reporter wohl nie vergessen.

Hat dir „Facebook: Sturm auf Area 51 - Erster Naruto-Runner gesichtet“ von Jasmin Peukert gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.