Damit hat wohl wirklich niemand gerechnet. Samsung macht einen Fehler rückgängig, den wir schon vor Monaten angeprangert haben. Das Galaxy S20 FE wird in einer neuen Version aufgelegt, die deutlich besser als das Original ist. Wieso nicht gleich so Samsung?

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Galaxy S20 FE: 4G-Version mit Qualcomm-Prozessor

Bereits als Samsung das Galaxy S20 FE vorgestellt hat, haben wir kritisiert, dass die 4G-Version klar im Nachteil ist. Der ältere Exynos-Prozessor kann bei Leistung und Effizienz nicht mit dem Snapdragon-Prozessor von Qualcomm mithalten, der in der 5G-Version des gleichen Handys verbaut ist. Wir hatten das Galaxy S20 FE 5G getestet und können das nur bestätigen. Monate nach dem Marktstart sieht Samsung seinen Fehler wohl endlich ein und bringt laut WinFuture das Galaxy S20 FE in der 4G-Version erneut auf den Markt – dieses Mal mit Snapdragon-Prozessor. Zwar nur dem 865, aber das ist auch noch okay. Damit sind das Galaxy S20 FE mit 4G- und 5G-Modem auf dem gleichen Stand. Kosten soll das Handy dann wohl 629 Euro.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Neue Handys 2020: Auf diese Smartphone können wir uns noch freuen

Bei dem Preis muss man sich die Frage stellen, ob sich der Kauf des neuen 4G-Modells überhaupt lohnt. Schaut man bei den Händlern rein, dann kostet das normale 4G-Modell deutlich unter 500 Euro. Die 5G-Version unter 600 Euro. Bis das Handy auf den Markt kommt, könnte sogar das deutlich bessere Samsung Galaxy S21, das standardmäßig mit 5G-Modem ausgestattet ist, zum gleichen Preis angeboten werden. Die Preistendenz ist jetzt schon sehr gut. Samsungs Entscheidung, das Galaxy S20 FE in der 4G-Version jetzt plötzlich doch noch mit Snapdragon 865 auf den Markt zu bringen, kommt einfach zu spät. Das Handy müsste schon für unter 500 Euro angeboten werden, damit sich der Kauf lohnt. Ansonsten kann man direkt zur 5G-Version greifen oder das Galaxy S21 kaufen.

Samsung Galaxy S20 FE bei MediaMarkt

Samsung hat mit dem Galaxy S20 FE ein sehr interessantes Handy gebaut:

Samsung Galaxy S20 FE vorgestellt

Lernt Samsung aus seinen Fehlern?

Das kann man nur hoffen. Die Unterscheidung zwischen Versionen mit 5G-Modem und ohne ist nicht nur bei Samsung ein Problem. Viele andere Hersteller verbauen in 5G-Smartphones bessere Hardware. In ein bis zwei Jahren wird sich das von selbst erledigen, denn dann werden vermutlich alle Handys automatisch nur noch mit 5G-Modem erscheinen. Bis dahin sollte man ganz genau aufpassen, welche Version man kauft.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).