Obwohl Android 11 noch nicht einmal ansatzweise auf allen Smartphones als Update angekommen ist, wird schon in Kürze mit Android 12 das nächste Google-Betriebssystem vorgestellt. Dort wird eine Funktion integriert, die tatsächlich ein großen Mehrwert hat. GIGA hat erste Details dazu.

Android 12 kann Apps in den Winterschlaf schicken

Update vom 20.04.2021: Die Informationen von XDA scheinen sich zu bestätigen. Android 12 wird einen Winterschlaf für Apps einführen. Anwendungen, die man lange nicht benutzt hat, wird das Betriebssystem identifizieren und in den Nutzer und die Nutzerin regelmäßig darauf hinweisen, dass ausgewählte Apps in den Winterschlaf versetzt werden. Bei Apps, die das betrifft, wird der Cache gelöscht, was Speicherplatz frei macht, und es werden alle Rechte entzogen. Das schafft wiederum mehr Sicherheit, denn so können Apps mit zukünftigen Updates keine zusätzlichen Rechte erhalten und das Handy infizieren. Im Endeffekt macht Google Android 12 besser für faule Menschen, die ihr Handy nie aufräumen wollen.

Originalartikel:

Jeder Handy-Nutzer hat Apps auf seinem Smartphone, die er nicht mehr nutzt aber auch nicht löschen möchte. Es könnte ja sein, dass man diese irgendwann wieder benutzen könnte. Das sorgt dafür, dass die Apps unnötig Speicherplatz verbrauchen und natürlich auch regelmäßig aktualisiert werden, um auf dem neuesten Stand zu bleiben. Genau da greift Android 12 ein. Das neue Betriebssystem soll lange nicht genutzte Apps nämlich in den Winterschlaf schicken und den Speicher optimieren – hat XDA entdeckt.

Unklar ist aktuell noch, wie umfangreich diese Funktion in Android 12 arbeiten wird und ob die Entwickler ihre Apps für den Winterschlaf optimieren müssen. Das wäre im Endeffekt zusätzliche Arbeit, damit die Nutzer die Apps nicht verwenden. Eigentlich kaum vorzustellen, dass die Entwickler da mitziehen würden. Vermutlich wird Google deswegen wohl selbst eine Funktion umsetzen, die die Apps dann überwintern lässt. Während dieser Zeit dürften den Apps auch die Rechte entzogen werden, damit zukünftig nicht eine Funktion aktiviert wird, die man gar nicht haben wollte. Das wäre tatsächlich eine praktische Funktion für alle Menschen, die ihr Handy nicht regelmäßig aufräumen.

Smartphone-Bestseller bei Amazon

Was sich mit Android 11 ändert:

Android 11: Das ist neu

Android 12: Erste Version bereits im Februar

Während große Smartphone-Hersteller wie Samsung, Sony, Xiaomi und Co. gerade erst Android 11 auf ihre aktuellen Smartphones bringen, wird Google schon im Februar eine erste Entwicklerversion von Android 12 veröffentlichen. Die finale Version wird dann aber noch einige Monate benötigen, bis sie im dritten Quartal 2021 erscheint. Bis dahin sollten weitere Details zu neuen Funktionen von Android 12 auftauchen.