In nicht mal zwei Wochen holt das Rollenspiel Genshin Impact die eigenen Produktionskosten mit Launch im Westen wieder rein.

 

Genshin Impact

Facts 
Genshin Impact

Genshin Impact ist auf dem besten Weg, eines der erfolgreichsten chinesischen Spiele zu werden. Das Rollenspiel mit klarem Vorbild in Breath of the Wild ist eigentlich sogar kostenlos.

Genshin Impact | Gameplay Trailer | PS4

Das Open World-Spiel aus China startete vor zwei Wochen in den USA und Europa, die Account-Erstellung ist kostenlos. Dennoch hat das Spiel in den ersten 12 Tagen gut 100 Millionen Dollar gemacht. Das berichtet der Branchenanalyst Daniel Ahmad via Twitter:

Zustande kommen diese Einnahmen natürlich durch Mikrotransaktionen, dem Gacha-System. Gacha oder Gachapon werden in Japan Spielautomaten genannt, aus denen man für ein paar Yen Spielzeugkapseln ziehen kann. In Genshin Impact gibt es das auch, nur zieht ihr hier spielbare Charaktere, die Stärksten sind natürlich die Seltensten. Es sind also im Grunde Lootboxen mit spielrelevantem Inhalt. 

Das Spiel lässt sich natürlich auch ohne die Investierung von echtem Geld spielen, die Mikrotransaktionen werden vom Spiel jedoch sehr präsent angeboten.

Das Spiel gibt es aktuell für PS4, PC, iOS und Android, eine Switch-Version soll in Arbeit sein.