Google änderte die Suche auf Smartphones und Tablets. Dazu wird auf eine Funktion verzichtet, die seit Beginn der Suchmaschine mit dabei war. Google zufolge wird es einfacher sein, wenn wir nicht mehr durch mehrere Ergebnisseiten blättern müssen.

 
Google
Facts 

Mobile Google-Suche ohne Weiterblättern

Google hat eine wichtige Neuerung für die mobile Suche auf Smartphones und Tablets angekündigt. Wer das Ende der Suchergebnisse erreicht hat, muss künftig nicht mehr eine Seite weiterblättern. Stattdessen laden weitere Ergebnisse einfach nach. Google setzt hier auf das Prinzip des Continuous oder Infinite Scrolling, das besonders in sozialen Netzwerken oft zum Einsatz kommt. Nutzer müssen nicht mehr selbst tätig werden, das Weiterblättern geschieht automatisch.

Zur Begründung heißt es: „Zwar findet man oft schon in den ersten Ergebnissen, was man sucht, aber manchmal möchte man weiter suchen. In der Tat neigen die meisten Menschen, die zusätzliche Informationen suchen, dazu, bis zu vier Seiten der Suchergebnisse zu durchforsten“ (Quelle: Google).

Es muss nicht immer Google sein, wenn es um die Suche geht. Die Alternative Ecosia stellen wir im Video vor:

5 Gründe, warum ihr von Google auf Ecosia umsteigen solltet

Google hat darüber hinaus noch einen Tipp für seine Nutzer parat. Offen gestellte Fragen würden oft bessere Ergebnisse zutage fördern. Als Beispiel wird die Frage „Was kann ich mit Kürbissen machen?“ genannt, bei der es umfangreichere Ergebnisse gibt. Google nach werden so mehr Möglichkeiten geboten, auf die Nutzer selbst vielleicht gar nicht gekommen wären.

Unendliche Google-Suche vorerst nur in den USA

Zu Beginn möchte Google die Suchergebnisse mit Infinite Scrolling nur in den USA anzeigen, in anderen Ländern muss weiter selbst geblättert werden. Wann weitere Regionen hinzukommen, hat der Konzern bislang nicht verraten. Die unendliche Google-Suche steht nur auf Mobilgeräten und folglich nicht auf dem Desktop zur Verfügung.