Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Google öffnet Pforten zur Hölle: Neue Telefon-Funktion für Android-Handys in Arbeit

Google öffnet Pforten zur Hölle: Neue Telefon-Funktion für Android-Handys in Arbeit

Google will die Telefon-App bei Android-Smartphones überarbeiten. (© GIGA)

Google soll an einer neuen Funktion arbeiten, die das Telefonieren auf den Kopf stellen könnte. Emojis würden sich dann nicht mehr nur bei WhatsApp und Co. finden, sondern auch beim Telefonat mitmischen. Diese Reaktionen sollen allerdings anders werden, als man zunächst vermuten würde – ein wahr gewordener Alptraum.

 
Google
Facts 

Google arbeitet an Audio-Reaktionen beim Telefonieren – bitte, bitte nicht!

Google soll an einer neuen Funktion für die Telefon-App auf Android-Handys arbeiten. Das geht aus einer aktuellen Beta-Version der Phone App hervor, die sich derzeit noch in der Entwicklung befindet (Quelle: Blog TheSpandroid). Demnach soll die Funktion dort unter dem Namen „Audiomojis“ aufgetaucht sein – und der Name beschreibt schon ziemlich gut, worum es geht.

Anzeige

Denn bei den Audiomojis handelt es sich offenbar um eine Möglichkeit, Reaktionen während eines Telefonats zu schicken – als Ton. Sechs verschiedene Emotionen – im weitesten Sinne –, die so verfügbar sein sollen, sind demnach in der Beta-Version bereits zu finden:

  • Sad
  • Applause
  • Celebrate
  • Laugh
  • Drumroll
  • Poop
Anzeige

Von traurig bis zum berühmten Haufen sind also schon einige Reaktionen vertreten. Die und vielleicht noch einige andere könnten dann euren Telefongesprächen in Zukunft noch ein bisschen mehr Würze verleihen – oder emotionalen Tiefgang, falls miteinander zu sprechen da nicht ausreicht.

Bei TheSpandroid könnt ihr euch die bisher vorgesehenen Sounds sogar schon anhören, die aus dem Code für die neue App-Version extrahiert wurden. Wie genau die Reaktion genutzt werden soll, geht dabei aus den bisherigen Informationen noch nicht hervor.

Anzeige

Eine offene Frage ist etwa, welche Voraussetzungen das Empfänger-Smartphone mitbringen müsste, um die Reaktionen auch abzuspielen. Oder ob sie einfach als zusätzlicher Ton auf Absender-Seite erzeugt werden, der dann als Teil des Telefonats übertragen wird. Gegen diese Vermutung spricht, dass die Audiomojis offenbar auch von einer Animation begleitet werden können.

Auch ganz normale Emojis bergen jede Menge Stolperfallen:

Dieses Emoji macht uns älter! 😱
Dieses Emoji macht uns älter! 😱 Abonniere uns
auf YouTube

Meine persönliche Smartphone-Hölle rückt näher

Felix Gräber
Felix Gräber, GIGA-Redakteur, Experte für E‑Autos, Mobilität und Verbraucher-Themen

Sollte Google Audiomojis tatsächlich auf den Markt bringen, hier schon mal meine Ansage: Wer mich zuerst beim Telefonat mit so etwas nervt, sollte damit rechnen, dass das Smartphone durch die Gegend fliegt – oder sich zumindest nicht wundern, wenn ich unangekündigt auflege. Als wären ewig lange Sprachnachrichten und Gruppenchats nicht schon genug Herausforderung für einen gesunden Blutdruck. Brauchen wir wirklich noch ins Telefon integrierte Mitleidsbekundungen und Flatulenzen?! Ich hoffe nicht!

Anzeige