Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Grafikkracher: Neues Open-World-Spiel entführt in fernöstliche Mythologie

Grafikkracher: Neues Open-World-Spiel entführt in fernöstliche Mythologie

Das neue Open-World-Game begeistert vor allem mit seiner Grafik! (© Tencent)

Der chinesische Internet-Gigant Tencent hat ein neues Open-World-Spiel für die PlayStation 5 angekündigt. Wir verraten euch, was ihr über den kommenden Action-Hit wissen müsst.

 
PlayStation 5
Facts 
PlayStation 5

Chinesischer Klingen-Tanz

Gaming-technisch kennt man aus China überwiegend nur Mobile-Games. Das soll sich in Zukunft aber ändern! Ein erster Schritt in diese Richtung ist die Triple-A-Produktion Code: To Jin Yong für die PlayStation 5.

Anzeige

Das Open-World-Game basiert auf den in Asien sehr beliebten Kampfkunstromanen des berühmten Schriftstellers Jin Yong. Die Romane sind von der Popularität her mit Tolkiens Der Herr der Ringe vergleichbar.

Code: To Jin Yong - Official Trailer (Unreal Engine 5)
Code: To Jin Yong - Official Trailer (Unreal Engine 5)

Im Zentrum der Geschichte stehen spektakuläre Kämpfe, die in Sachen Dynamik und Ästhetik an asiatische Filme wie Tiger and Dragon (2000) oder Hero (2002) erinnern.

Anzeige

Von der angesprochenen Open World ist in dem ersten Ankündigungsvideo leider noch nichts zu sehen. Entwickler LightSpeed Studios will aber schon bald mehr Material zu dem ambitionierten Spiel zeigen.

Einen ungefähreren Release-Zeitraum gibt es indes noch nicht. Das Studio selbst spricht nur davon, dass es vorhabe, das Game in naher Zukunft global zu veröffentlichen.

Anzeige

Wie kommt das Spiel bei der Community an?

Die Reaktionen auf das Video sind gemischt. Auf YouTube freuen sich viele Spieler darauf in die asiatische Mythologie abzutauchen. Anderen Usern macht allerdings die instabile Framerate Sorgen, die während des Gameplays auffallend oft in die Knie geht.

Da das Spiel aber aller Vorrausicht nach nicht mehr in diesem Jahr erscheinen wird, haben die Entwickler ausreichend Zeit, um solche technische Unsauberkeiten zu korrigieren.

Falls ihr mehr über Code: To Jin Yong und die weitere Entwicklung erfahren wollt, empfiehlt sich an dieser Stelle den offiziellen Twitter-Account von LightSpeed Studios im Auge zu behalten:

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige