Amazon-Konto erstellen und registrieren: So gehts

Martin Maciej

Ihr müsst zunächst ein Amazon-Konto erstellen und euch als Neukunde registrieren, bevor ihr anfangen könnt, beim Online-Händler auf Shopping-Tour zu gehen. GIGA zeigt euch, wie das funktioniert und wie ihr euch bei Amazon anmeldet, sowohl für den kostenlosen Zugang als auch das Premium-Abonnement Amazon Prime.

Jetzt neues Konto bei Amazon erstellen *

Video: Nützliche Tipps und Tricks zu Amazon Prime

Nützliche Tipps und Tricks zu Amazon Prime.

Amazon ist auch in Deutschland eines der beliebtesten Internet-Angebote, wenn es darum geht, im Netz online einzukaufen. Neben einem riesigen Sortiment an Büchern und CDs bietet Amazon inzwischen auch Elektronik-Geräte, Kleidung, Haushalts-Gegenstände und zahllose andere Produkte. Eigentlich gibt es fast nichts mehr, was es nicht bei dem Online-Händler gibt. Dazu kommen ständige Neuerungen wie der hauseigene, smarte Lautsprecher Amazon Echo. Bevor ihr zuschlagt, müsst ihr allerdings erst einmal ein Amazon Konto erstellen und euch registrieren.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top-10-Handys: Diese Smartphones wünschen sich Amazon-Kunden am häufigsten.

Amazon-Konto erstellen und als Neukunde registrieren: So gehts

Die Anmeldung als Neukunde bei Amazon ist recht einfach gehalten und unterscheidet sich prinzipiell nicht von anderen Webseiten oder Online-Shops. So erstellt ihr ein Amazon-Konto:

  1. Öffnet die und sucht nach dem Reiter Mein Konto rechts oben auf der Seite.
  2. Navigiert mit der Maus zu dem Reiter und wartet, bis sich das Drop-Down-Menü öffnet.
  3. Klickt dann auf den Schriftzug Neuer Kunde? Starten Sie hier.
  4. Im nächsten Menü müsst ihr euren Namen, die E-Mail-Adresse und ein Passwort eingeben.
  5. Wenn ihr fertig seid, klickt ihr noch einmal auf Erstellen Sie ihr Amazon Konto.

Daten wie ein Bankkonto oder eure Anschrift müsst ihr bei der Erstellung des Amazon-Kontos noch nicht angeben. Die entsprechenden Informationen lassen sich auch beim ersten Kauf angeben.

Im Anschluss erhaltet ihr eine E-Mail von Amazon, in der die Neuanmeldung bestätigt wird. Habt ihr das Kunden-Konto erstellt, könnt ihr euch jederzeit auf der Startseite beim Amazon-Login anmelden. Klickt dazu einfach auf Mein Konto und gebt dann die Zugangsdaten ein. Noch praktischer ist es, wenn ihr die Daten speichert: Amazon erkennt euch dann automatisch und ihr müsst das Passwort nur noch beim Bezahlen eingeben. Vor allem an einem fremden Rechner solltet ihr euch natürlich nach der Shopping-Tour wieder bei Amazon abmelden. Wenn ihr euch anmeldet, müsst ihr immer dieselbe E-Mail-Adresse und Passwort verwenden. Ihr benötigt also nur einen Amazon-Zugang, auch wenn ihr den Dienst auf verschiedenen Endgeräten nutzt.

Jetzt neues Konto bei Amazon erstellen *

Amazon_Prime_logo

Amazon-Prime-Konto erstellen: So gehts

Amazon Prime ist der Premium-Dienst von Amazon, der euch verschiedene Vorteile bietet, unter anderem Zugriff auf die Serien-Flatrate Amazon Instant Video, den Streaming-Dienst Amazon Music sowie den extra-schnellen Lieferservice. Bevor ihr euch für Amazon Prime anmeldet, erstellt ihr zunächst ein Konto wie oben beschrieben, anschließend folgt ihr dieser Anleitung: Bei Amazon Prime anmelden - so geht’s. Ihr könnt die Mitgliedschaft 30 Tage lang kostenlos nutzen, anschließend müsst ihr eine jährliche Gebühr zahlen. Lest dazu den Artikel Amazon Prime: Kosten pro Jahr und monatlich.

Amazon Prime jetzt 30 Tage kostenlos testen! *

Amazon-Konto registrieren unter 18 Jahren, ohne Kreditkarte - Geht das?

Ihr müsst nicht zwangsweise 18 Jahre alt sein, bevor ihr ein Konto bei Amazon eröffnen dürft - theoretisch geht das, sobald man das siebte Lebensjahr vollendet hat. Ab diesem Alter sind Minderjährige in Deutschland beschränkt geschäftsfähig, das heißt.: Einkäufe dürfen nur mit Zustimmung der Eltern geschehen.

Eine Kreditkarte ist bei Amazon ebenfalls nicht erforderlich. Euch stehen verschiedene Zahlungsarten zur Verfügung, unter anderem: Bankeinzug, PayPal, Rechnung oder Ratenzahlung. Ihr könnt natürlich auch die Amazon-Zahlungsart ändern, zum Beispiel, wenn ihr ein neues Bank-Konto eröffnet oder sich eure Daten anderweitig ändern. In Einzelfällen kann es auch vorkommen, dass das Amazon Konto gesperrt wird. In der verlinkten Anleitung beschreiben wir, wie ihr euch in diesem Fall verhalten solltet.

Lest bei uns auch, wie ihr bei Amazon UK bestellen könnt.

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Täglich bestellen Millionenen von Menschen bei Amazon, das riesige Internet-Kaufhaus ist aus den Köpfen vieler nicht mehr wegzudenken. Es gibt quasi nichts, was man nicht bei Amazon kaufen kann. Doch was weißt du über den größten Online-Händler der Welt? Teste dein Wissen mit diesem Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Die besten 3D-Drucker 2019: Welchen 3D-Printer soll ich kaufen – und was muss ich wissen?

    Die besten 3D-Drucker 2019: Welchen 3D-Printer soll ich kaufen – und was muss ich wissen?

    In den letzten Jahren ist die Auswahl der 3D-Drucker im Consumer-Bereich so angestiegen, dass sich gerade Einsteiger nur schwer einen Überblick verschaffen können. Ein geeignetes Gerät für seine Bedürfnisse zu finden, fällt da schwer. Egal ob Anfänger, fortgeschritten oder Profi: GIGA-Expertin Laura erklärt, welche 3D-Drucker sich 2019 wirklich lohnen – und worauf man beim 3D-Drucker-Kauf wirklich achten muss...
    Laura Li Tung
  • Sind RFID Blocker sinnvoll und in welchen Situationen?

    Sind RFID Blocker sinnvoll und in welchen Situationen?

    RFID-Chips stecken in verschiedenen Gegenständen und bei manchen ist es wichtig, dass niemand die Infos darauf unbefugt auslesen kann. Wir erklären euch, wie sinnvoll RFID-Blocker sind, wie sie funktionieren und wofür ihr sie braucht – und dass ihr den RFID-Schutz auch selber basteln könnt.
    Marco Kratzenberg
  • Bildhübsch: Dieses E-Bike ist ein Traum für Vintage-Fans

    Bildhübsch: Dieses E-Bike ist ein Traum für Vintage-Fans

    E-Bikes gibt es in allen Formen und Farben. Doch nur wenige dürften so aus der Masse herausstechen wie das Modell Motorman vom niederländischen Hersteller Meijs. Mit einem 100 Jahre alten Design – und mit bis zu 45 km/h – geht es in Richtung Zukunft.
    Thomas Konrad
* Werbung