Apple kommt aus den Negativschlagzeilen nicht heraus. Eine Funktion aus iPadOS 16 sorgt weiter für Kritik am Kult-Hersteller. Jetzt steht sogar der Vorwurf der Lüge im Raum.

 
Apple
Facts 

Es ist das Herzstück von iPadOS 16: Stage Manager. Mit dem neuen Feature hebt Apple das iPad auf Mac-Niveau und erlaubt Multitasking in nie gekannter Form. Blöd nur, dass viele iPads in die Röhre schauen und auf die Funktion verzichten müssen. Apple nennt hier fehlende Hardware-Power als Grund. Doch das iPad Air 5 lässt Zweifel an der Aussage aufkommen.

iPad Air 5 ohne Virtual Memory Swap

Voraussetzung für Stage Manager ist nämlich der M1-Chip, oder präziser: Der sogenannte „Virtual Memory Swap“, den der Apple-Prozessor ermöglicht. Apples Softwarechef Craig Federighi zufolge erlaube nur der M1-Chip den Virtual Memory Swap (Quelle: Techcrunch)

Damit könnte man die ganze Geschichte zu den Akten legen, wäre da nicht ein winziges Detail: Laut Apple-Experte Steve Troughten-Smith besitzt das iPad Air 5 mit 64 GB Speicher gar nicht dieses Feature – trotzdem unterstützt die Einstiegsvariante des Apple-Tablets aber Stage Manager.

Neben dem M1-Chip führt Apple noch eine weitere Einschränkung für die neue Funktion auf: den Arbeitsspeicher. Hier müssen es Apple zufolge mindestens 8 GB RAM sein. Lediglich die 2021er-Generation des iPad Pro sowie das neue iPad Air 5 bieten so viel Arbeitsspeicher.

Welche neuen Funktionen es sonst noch in iPadOS 16 gibt:

iPadOS 16: Apples neue Features

Warum schließt Apple Besitzer älterer iPads aus?

Bleibt die Frage: Hat Apple wirklich gelogen bei den Systemanforderungen für Stage Manager? So leicht ist das nicht zu beantworten. Am Virtual Memory Swap allein kann es nicht liegen, denn das iPad Air 5 beweist das Gegenteil. An der Leistungsfähigkeit des Chips allein kann es jedenfalls nicht liegen, denn auch der A12Z oder A12X in älteren iPad Pros besitzt noch ausreichend Power.

Wahrscheinlicher ist wohl eine Kombination aus mehreren Gesichtspunkten: RAM, Virtual Memory Swap, Power etc. – oder Apple will Besitzer älterer iPads mit sanftem Druck zum Upgrade bewegen.

So oder so: Die Kontroverse um die Limitierung von Stage Manager hat Apple viel Kritik eingebracht und sie dürfte noch lange nicht ausgestanden sein.