Die E3 2021 ging ohne ein Wort zu Senua's Saga: Hellblade 2 vorüber, der Fortsetzung des hochgelobten Meisterwerks von Ninja Theory. Aber nicht verzagen! In einem neuen Video seht ihr zwar kein Gameplay, dafür könnt ihr einen Blick hinter die Kulissen werfen – und auch ein paar Worte zur Story und zum Schauplatz erhaschen.

 

Senua's Saga: Hellblade 2

Facts 
Senua's Saga: Hellblade 2

Hellblade: Senua's Sacrifice begeisterte Fans und Fachpresse 2017 mit seiner Geschichte über eine keltische Kriegerin, deren Psychosen sie durch die dunkle Welt ihres Geistes leiten. Dass eine Fortsetzung in Planung ist, war schon eine Weile bekannt – allerdings hielt sich Entwickler Ninja Theory in letzter Zeit mit neuen Informationen zum Spiel zurück.

Aber nicht mehr! In einem neuen „Making of“-ähnlichen Video erfahrt ihr mehr über die Hintergründe, ein wenig über die Story sowie etwas zum Schauplatz von Hellblade 2, unterlegt von beeindruckenden Bildern der Kriegerin. Einziges Manko: Es wirkt nicht so, als würde Senua's Saga: Hellblade 2 in nächster Zeit erscheinen. Aber wie heißt es so schön? Gut Ding braucht Weile.

Schaut selbst in das Video zu Senua's Saga: Hellblade 2:

Zur Story selbst hat Ninja Theory noch nichts verraten. Im Trailer aber erkennt ihr zumindest, dass Senua's Saga: Hellblade 2 in Island gedreht wird: Die besonders karge Landschaft wird hier verwendet, um die Welt von Hellblade 2 zu erstellen. Melina Jürgens wird per Motion-Capture wieder Senuas Rolle übernehmen, zudem wird erklärt, dass Jürgens über Jahre hinweg Kampftraining absolviert hat, um Senua in Hellblade 2 besser darstellen zu können.

Senua's Saga: Hellblade 2 wird allem Anschein nach ein noch brutaleres Spiel werden, das weiterhin nicht vor den dunklen Momenten der Psyche Senuas zurückschreckt.

Hier könnt ihr euch das erste Spiel Hellblade: Senua's Sacrifice im PlayStation Store herunterladen.

Ein Release-Termin wurde noch nicht für Senua's Saga: Hellblade 2 genannt. Derweil ist aber bereits klar, dass die Fortsetzung nicht wie der erste Teil auf der PlayStation erscheinen wird. Stattdessen soll das Spiel exklusiv für Xbox-Konsolen und PC auf den Markt kommen.