Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Hogwarts Legacy für Switch: Publisher hat schlechte Nachrichten

Hogwarts Legacy für Switch: Publisher hat schlechte Nachrichten

Switch-Spieler müssen länger auf Hogwarts Legacy warten. (© Warner Bros. Games)

Warner Bros. Games hat die Nintendo-Switch-Version von Hogwarts Legacy erneut verschoben. Spieler müssen sich jetzt auf eine längere Wartezeit einstellen.

 
Hogwarts Legacy
Facts 
Hogwarts Legacy

Hogwarts Legacy auf Switch erscheint erst im Winter

Nach dem Release auf dem PC, der PS4, Xbox One, PS5 und Xbox Series X|S, fehlt nun nur noch die Switch-Portierung von Hogwarts Legacy. Die Zauber-Lehrlinge müssen sich jetzt allerdings noch eine Weile gedulden. Nach mehreren Verzögerungen sollte das Spiel am 25. Juli für die Switch erscheinen, doch nun wird es erst am 14. November veröffentlicht.

Anzeige

Warum das so ist, wird nicht genau erklärt. Es hätte bei Warner Bros. Games allerdings „oberste Priorität, das bestmögliche Erlebnis zu schaffen“. Kein Wunder, so ist die Portierung auf die Nintendo Switch aufgrund der Menge der sich im Umlauf befindenden Konsolen ein wichtiges Standbein, sowohl für den Publisher als auch für Nintendo selbst.

Schlecht stand es um das Spiel allerdings von Anfang an nicht. In den ersten Wochen nach dem Release am 10. Februar auf PC, PS5 und Xbox Series X|S erwirtschaftete das Open-World-Action-RPG durch mehr als 12 Millionen verkaufte Kopien wohl 850 Millionen US-Dollar. Nach der Veröffentlichung am 5. Mai für PS4 und Xbox One stieg die Zahl auf über 15 Millionen verkaufte Exemplare (Quelle: VGC).

Anzeige

Ihr braucht Hilfe im Spiel? Wir greifen euch gerne unter die Arme:

Hogwarts Legacy: Prüfung 2, Raum 1
Hogwarts Legacy: Prüfung 2, Raum 1 Abonniere uns
auf YouTube

Hogwarts Legacy: Entwickler gibt sich Mühe bei Verbesserungen

Gerade bei so großen und umfangreichen Spielen wie Hogwarts Legacy, ist es fast unmöglich, es zu veröffentlichen, ohne dass hier und da Bugs und Glitches zu finden sind. Auch in diesem von Harry Potter inspirierten Abenteuer gab und gibt es ein paar Dinge zu beanstanden.

Anzeige

Aufgrund dessen hat Avalanche Software kürzlich aber den ersten großen Patch veröffentlicht, der sowohl einen Arachnophobie-Modus, Arachnophobie ist die Angst vor Spinnen, einführte, als auch über 500 Fehler im Spiel behob (Quelle: Warner Bros. Games).

Hogwarts Legacy bekommt ihr inzwischen bereits günstiger zu kaufen:

Hogwarts Legacy (Playstation 4)
Hogwarts Legacy (Playstation 4)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 23.02.2024 01:23 Uhr

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige