Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. iPad Air 2023: Apples Überraschung im Doppelpack

iPad Air 2023: Apples Überraschung im Doppelpack

Noch gibt es nur ein „Hauptmodell“ des iPad Air. (© IMAGO / ZUMA Wire)

Mit weiteren neuen iPhones ist dieses Jahr nicht mehr von Apple zu rechnen. Doch da wären ja noch die iPads. Höchstwahrscheinlich noch vorgestellt werden soll das iPad Air der 6. Generation. Neusten Erkenntnissen zufolge arbeitet Apple gleich an zwei unterschiedlichen Versionen – eine Überraschung quasi im Doppelpack. Doch wie könnten die Modelle sich jeweils unterscheiden?

 
Apple
Facts 

Die Gerüchte und Berichte zu neuen iPads waren in den letzten Wochen und Monaten vielfältig, aber nicht immer eindeutig. Apple arbeitet an einer Reihe von neuen Modellen. Definitiv erst im kommenden Jahr werden wir die Nachfolger der iPad-Pro-Modellreihe sehen, dann aber gleich mit den neuen OLED-Bildschirmen.

Anzeige

iPad Air 6: Apple arbeitet an zwei neuen Modellen

Allerdings könnten dieses Jahr noch das iPad Air der 6. Generation und vielleicht auch ein iPad mini der 7. Generation erscheinen. Zum „Luftikus“ gibt es jetzt ein spannendes Gerücht, welches die Kollegen von 9to5Mac in Erfahrung gebracht haben.

Demzufolge werkelt Apple gleich an zwei Modellen des neuen iPad Air. Beide Varianten würden jeweils auch wieder als Mobilfunk- und reine WLAN-Version zur Verfügung stehen, macht am Ende also vier neue iPad Airs.

Anzeige

Konkrete Erkenntnisse, wie sich diese beiden künftigen Modelle des iPad Air unterscheiden, gibt es allerdings noch nicht. Entsprechend wird wild spekuliert. Die Redakteure von 9to5Mac halten es beispielsweise für denkbar, dass Apple äquivalent zum iPad Pro zwei unterschiedliche Größen des neuen iPad Air bereitstellt. Die gegenwärtige Variante mit 10,9-Zoll-Bildschirm könnte also einen größeren Bruder bekommen.

Für iPadOS 17 müsst ihr auf kein neues iPad warten:

iPadOS 17: Die 5 wichtigsten neuen Funktionen
iPadOS 17: Die 5 wichtigsten neuen Funktionen Abonniere uns
auf YouTube

Wenn nicht schon anhand der Größe, könnten sich die beiden Modelle aber vielleicht anhand der Spezifikationen unterscheiden. Möglich wäre also eine teuere und zugleich bessere Version des iPad Air, wenngleich Maße und Bildschirmgröße bestehen blieben und sich nicht voneinander unterscheiden.

Anzeige

Wichtig zu wissen: Auch wenn Apple offensichtlich an beiden Modellvarianten arbeitet, könnten sich die Pläne des Herstellers noch ändern und am Ende die zweite Version des neuen iPad Air vielleicht auch nie erscheinen.

M3 oder M2?

Die aktuelle Version des iPad Air wurde bereits im März 2022 vorgestellt und ist seitdem unverändert im Programm. Damals war nicht zuletzt der M1-Chip ein grober Schritt nach vorn. Ein neues Modell würde wohl mindestens den aktuellen M2-Chip spendiert bekommen. Alternativ könnte Apple aber auch gleich zum noch nicht vorgestellten M3 übergehen und den M2 auslassen. Aber all dies ist zugegeben ebenfalls noch Spekulation.

Anzeige