Das Apple iPad Air 5 steht vor der Tür – doch vielleicht lohnt sich das Warten auf den Nachfolger. Beim kommenden Tablet dürften sich die Neuerungen in Grenzen halten. Erst beim iPad Air 6 ist mit einem deutlich besseren Display zu rechnen.

 
Apple
Facts 

iPad Air 5: OLED-Display erst beim Nachfolger

Ein neues iPad Air steht schon vor der Tür und könnte im März 2022 der Öffentlichkeit präsentiert werden. Was sich Apple beim iPad Air 5 als Neuerungen ausgedacht hat, ist zwar noch nicht ganz nach außen gedrungen, doch manches Detail ist in letzter Zeit immer deutlicher geworden. Neben einem hauseigenen A15-Prozessor für die nötige Leistung dürfte auch eine Unterstützung für 5G mit von der Partie sein. In einem anderen Bereich ist aber kein Wunder zu erwarten.

Berichten zufolge soll das kommende iPad Air weiter mit einem LC- statt OLED-Display ausgestattet sein, nachdem ein entsprechendes Projekt von Apple und Samsung gestoppt wurde. Wer also einen besseren Bildschirm haben möchte, muss sich aller Voraussicht nach weiter in Geduld üben. Erst beim iPad Air 6, das im Jahr 2024 auf den Markt kommen könnte, soll tatsächlich ein OLED-Panel verbaut sein.

Als möglicher Partner für die OLED-Produktion steht LG bereit. Dort sollen jetzt bereits erste Schritte in die Wege geleitet worden sein, um Apples riesige Nachfrage beim iPad Air 6 bedienen zu können (Quelle: The Elec). Viel Auswahl hat Apple im OLED-Bereich aber ohnehin nicht, nachdem die Zusammenarbeit mit Samsung schon nicht wie gewünscht funktioniert hat.

Wie unterscheiden sich OLED und LCD?

LCD vs. OLED: Was ist wirklich besser? – TECHfacts Abonniere uns
auf YouTube

iPad-Display: Apple erkennt die Zeichen der Zeit

Auch wenn es bei Apple etwas länger gedauert hat, ist mittlerweile klar, wohin die Reise bei Tablet-Displays gehen wird. Das iPad Air 5 könnte das letzte mit LC-Technik werden. Bei den nächsten iPad-Pro-Modellen soll allerdings nicht zu OLED-, sondern komplett zu Mini-LED-Bildschirmen gewechselt werden.