Bereits vor einigen Tagen hatte Apple ganz offiziell unter anderem einige Zahlen zum iPad verraten. Nun zeigt sich aber, dass insbesondere ein Apple-Tablet einen großen Erfolg für das Unternehmen aus Cupertino bedeutete und man die versammelte Konkurrenz erneut in den Schatten stellen konnte.

 

iPad 10.2 (2019)

Facts 
iPad 10.2 (2019)

iPad-Lieferungen im Weihnachtsquartal: Das günstige iPad 10.2 ganz vorne

Offenbar haben viele iPad-Fans auf die Vorstellung eines günstigeren Einsteigertablets gewartet. Mit dem iPad 10.2 stellte Apple im vergangenen September den Nachfolger des klassischen iPad vor, welches bislang eine Displaydiagonale von 9,7 Zoll besaß. Dies ist eine kleine Überraschung, denn Apples Quartalszahlen im Tabletsektor waren zunächst keine guten Vorboten. So konnte man im wichtigen Weihnachtsquartal nur noch Einnahmen von rund 6 Milliarden US-Dollar anstelle der 6,7 Milliarden im Vorjahreszeitraum vermelden.

Diese ließen jedoch nur eingeschränkte Rückschlüsse auf den Erfolg von Apples Tabletangeboten zu. Wie die Marktforscher von der IDC nun nämlich melden, konnte Apple den Marktanteil im vierten Quartal 2019 nämlich um stolze 22,7 Prozent steigern. Damit trotzte man dem allgemeinen Trend im gesamten Tabletmarkt, welcher um 0,6 Prozent schrumpfte.

Wie IDC berichtet, soll insbesondere das neue iPad 10.2 für die deutlich gesteigerten Auslieferungen verantwortlich gewesen sein. Im Weihnachtsquartal soll Apple 15,9 Millionen Tablets ausgeliefert haben, was einen Marktanteil von 36,5 Prozent bedeutet. Im 4. Quartal 2018 waren es nur 12,9 Millionen Tablets, damals lag der Marktanteil noch bei 29,6 Prozent.

7 wichtige Funktionen für iPadOS, die man kennen sollte:

iPadOS 13: 7 Top-Funktionen im Video

iPads dominieren weiter: Samsung, Huawei und Amazon haben das Nachsehen

Große Verluste gab es hingegen im Weihnachtsgeschäft für die Tabletlieferungen von Samsung, Huawei und Amazon. Samsung konnte nur noch 7 Millionen Geräte ausliefern, ein Minus von 7,4 Prozent. Auf den folgenden Plätzen reihen sich Huawei und Amazon mit nur noch 4 beziehungsweise 3,3 Millionen ausgelieferten Tablets ein. Dies entspricht einem Rückgang von 2,8 beziehungsweise gar 29 Prozent im Falle von Amazon.

Den fünften Platz in der Bestenliste der IDC beansprucht Lenovo für sich. Das Unternehmen konnte ein Plus von 8,3 Prozent verzeichnen und lieferte im vergangenen Weihnachtsquartal 2,4 Millionen Geräte aus. Insgesamt wurden im vierten Quartal 2019 43,5 Millionen Tablets ausgeliefert. Im Vorjahresquartal waren es noch 43,7 Millionen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Holger Eilhard
Holger Eilhard, GIGA-Experte für iPhone, iPad, Mac und alles andere zum Thema Apple.

Ist der Artikel hilfreich?