Mit dem neuen iPadOS 15 spendiert Apple dem iPad neue Funktionen. Doch in einem Punkt sticht eine App den Hersteller noch immer aus und sprengt die bisherigen Grenzen des Tablets. Mehrfenster-Navigation auf einem zweiten Bildschirm? Ab sofort nicht mehr unmöglich.

 

Apple

Facts 

Erneut bessert Apple mit iPadOS 15 beim Multitasking auf dem iPad nach und versucht so immer mehr den Abstand zum Mac zu verringern. Doch echtes Multitasking mit allen Finessen bleibt noch immer macOS vorbehalten, selbst wenn man enorm viel Geld für ein iPad Pro bezahlt. Immerhin können iPad-Nutzer ab sofort zu „Shiftscreen 4X“ greifen, eine App, die endlich den Modus des erweiterten Bildschirms aufs iPad bringt.

iPad mit zweitem Display: Richtig sinnvoll nur mit Shiftscreen 4X

Was kann man sich darunter vorstellen? Mac-Nutzer kennen das Prinzip. Ein zweites Display muss nicht zwangsläufig nur den eigentlichen Bildschirminhalt spiegeln, sondern erweitert den Schreibtisch auf Wunsch mit mehr Fläche – Fenster und Apps können so bequem „ausgelagert“ werden. So ähnlich funktioniert auch Shiftscreen.

Eine bessere Vorstellung von Shiftscreen 4X bekommen wir in diesem Video vermittelt:

Shiftscreen 4X: iPad mit erweiterten Zweitdisplay

Die App erlaubt je nach Anwendung eine echte Mehrfenster-Navigation auf dem zweiten Bildschirm und zwar im Vollformat ohne hässliche schwarzen Balken. Derzeit arbeitet die App beispielsweise mit dem integrierten Webbrowser, den PDF-Viewer, integrierten Webapps oder auch einer Taschenrechner-App. All dies lässt sich auf dem zweiten Bildschirm ablegen, derweil man auf dem iPad-Display andere Apps benutzt und verschiedene Dinge tut.

Die App kann damit etwas, was Apple bis heute leider noch immer nicht integriert und allein dem Mac überlässt. Für professionelle Nutzerinnen und Nutzer eigentlich ein Muss.

shiftscreen 4X

shiftscreen 4X

Entwickler: Yannik Schrade

Leider nicht kostenlos

Wichtig zu wissen: Shiftscreen 4X ist der Nachfolger der älteren Version 3.0 der App. Kostenlos ist sie leider nicht, aktuell für 7,99 Euro zu haben. iPadOS 15 muss nicht unbedingt installiert sein, es genügt auch Version 14. Übrigens, die App funktioniert auch mit dem iPhone und verleiht Apples Smartphone einen kleinen Hauch von Samsungs Desktop-Umgebung „DeX“.