iPhone als Peilsender: Erfolgreiche Jagd mit dem Apple-Handy

Thomas Konrad

„Wo ist?“ ist eine nützliche Funktion unter iOS und macOS – gerade für kleinere Geräte wie das iPhone oder AirPods. Eine Amerikanerin konnte mithilfe des Features nun sogar ihr Auto wiederfinden.

„Wo ist?“ hilft bei Suche nach gestohlenem Auto

Glück im Unglück hatte eine 19-jährige Amerikanerin aus dem Bundesstaat Iowa, der Anfang der Woche das Auto gestohlen wurde. Im Fahrzeug hatte sie neben anderen persönlichen Gegenständen auch ihr iPhone gelassen – und konnte die Diebe so mittels der „Wo ist?“-App verfolgen. Jedenfalls eine Weile lang, berichtet eine lokale Nachrichtenstation (via 9to5Mac).

Apple zeigt, was in der Kamera des iPhone 11 Pro steckt:

Apple-Werbspot: Shot on iPhone 11 Pro – Snowbrawl.

iPhone 11 Pro bei Amazon kaufen*

Autodiebe spielen Apple-Dienst in die Karten

Wie 9to5Mac berichtet, hatte die Amerikanerin ihr Smartphone – und damit ihr auch ihr Auto – zunächst mithilfe des iPhones einer Bekannten nachverfolgt. Doch dann schalteten die Diebe das Handy aus; die Spur verlor sich – jedenfalls bis zum nächsten Morgen. Dann wurde das iPhone nämlich wieder angeschaltet und sendete seine Position an die Besitzerin. Die Polizei konnte das Auto daraufhin in der Nähe einer Wohnanlage ausfindig machen. Dort soll sich auch noch das iPhone der 19-Jährigen befinden.

Mit iOS 13 hatte Apple die Dienste „Find my iPhone/Mac“ und „Find my Friends“ in einer App gebündelt. Mit der App „Wo ist?“, die es auf iOS-Geräten und Macs gibt, lassen sich so neben den eigenen Geräten (darunter auch AirPods (Infos zum Preisverfall) und die Apple Watch) auch Freunde und Verwandte tracken – sofern diese ihr Einverständnis dafür geben.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung