Wann gibt's eigentlich mal wieder ein neues und günstiges Apple-Handy? Eigentlich kommt der Nachfolger des iPhone SE schon im nächsten Jahr, doch ein wirklich neues Modell lässt noch Jahre auf sich warten – Apples Pläne sind auf dem Tisch.

 
Apple
Facts 

Schon seit einigen Monaten wissen wir: Ein neues iPhone SE soll schon nächstes Jahr erscheinen. Die Änderungen werden sich jedoch in Grenzen halten, denn äußerlich bleibt es beim aktuellen Design. Ergo: 4,7-Zoll-Display und in der Form des aktuellen iPhone SE, basierend auf dem einstigen iPhone 8. Neues gibst nur im Inneren: Aktueller Apple-Chip, nebst 5G-Modem.

iPhone SE im neuen Design: Apple verschiebt Release auf 2024

Jetzt verrät uns Experte und Insider Ross Young auch den Namen des günstigen Apple-Handys: iPhone SE Plus (Quelle Ross Young). Komm uns bekannt vor. Wir erinnern uns, bei iPhone 6, 6s, 7 und 8 stand das Plus jeweils für die Variante mit größerem 5,5-Zoll-Bildschirm. Doch diesen soll es beim iPhone SE Plus nicht geben, es bleibt beim Touchscreen in 4,7 Zoll. Alles etwas verwirrend für Kundinnen und Kunden, die bisher Apples Nomenklatur gewohnt waren.

Anderseits ist der Hersteller bekannt dafür, alte Namen gerne aufleben zu lassen. Beispiele gefällig? Das iBook war ein günstiges Notebook, iBooks eine App, um digitale Bücher zu lesen. Bei der iSight handelte es sich um Apples erst Webcam, später reaktivierte Apple den Namen kurzzeitig für die rückwärtige Kamera der iPhones. Demnächst könnte das „Plus“ also für eine verbesserte, nicht aber vergrößerte Variante des iPhone SE stehen.

Das Design des aktuellen iPhone SE (im Video unser Testbericht) wird uns wohl noch bis zum Jahr 2024 begleiten:

iPhone SE (2020) im Test: Ein kleines Energiebündel Abonniere uns
auf YouTube

Doch wann kommt denn nun das tatsächliche iPhone SE 3 mit einem neuen Design? Dazu hieß es bisher in der Branche immer: 2023. Insider Young hingegen zerstört diese Hoffnung und will erfahren haben, dass dieses ominöse iPhone SE von Apple aufs Jahr 2024 verschoben wurde. Demnach müssten wir also auf ein günstiges und neugestaltetes iPhone SE mit einem 5,8- oder 6,1-Zoll-Display noch über zwei Jahre warten. Dieses könnte dann beispielsweise auf dem iPhone X, iPhone XR oder iPhone 11 basieren.

Apples Gründe fürs aktuelle Vorgehen

Apple tritt also mächtig auf die Bremse, doch dafür gibt's einen guten Grund ...

Warum ist Apple so zögerlich beim iPhone SE? Eine mögliche Erklärung von Redakteur Sven Kaulfuss: Für Apple ist das iPhone SE sichtlich das Smartphone mit dem kleinsten Nenner. Ein Sammelsurium bewährter Technik, welches mit dem geringsten Aufwand „renoviert“ wird und nachweislich über einen längeren Zeitraum die eh schon übersichtlichen Entwicklungskosten mehrfach einspielt. Apple kann sich Zeit lassen und tut dies auch. Vieles spricht generell für einen Zweijahresrhythmus bei der Besetzung des jeweiligen Produktslots, wie die nachfolgenden Zahlen vermuten lassen:

  • iPhone SE: 2016 bis 2018
  • iPhone 7/8: 2018 bis 2020 (Anmerkung: Die Geräte erschienen schon früher, ersetzten dann ab Herbst 2018 bzw. ab Herbst 2019 aber jeweils das ausgelaufene iPhone SE und nahmen den Platz ein.)
  • iPhone SE 2. Generation: 2020 bis 2022 (angenommen)
  • iPhone SE Plus: 2022 bis 2024 (angenommen)
  • iPhone SE TBA: ab 2024

Insofern ist der nun von Apple bekanntgewordene Plan am Ende gar nicht so verwunderlich und passt wunderbar ins Bild.