Bevor das Jahr zu Ende geht, schmeißt Google mit dem Pixel 6 und dem Pixel 6 Pro noch zwei Technik-Highlights auf den Markt. Doch worin unterscheidet sich das neue Pixel 6 vom Pixel 5, dem Vorgänger aus 2020? GIGA erklärt die Unterschiede und Gemeinsamkeiten des Pixel 6, Pixel 6 Pro und Pixel 5 im Vergleich.

 
Google Pixel
Facts 

So erfahrt ihr schnell, ob sich ein Umstieg auf das 2021er-Modell lohnt oder ob ihr noch mit dem Google Pixel 5 ein technisch gleichwertiges Modell in die Hände bekommt. Pixel 6 und Pixel 6 Pro erscheinen am 28. Oktober 2021.

Google Pixel 6 vs. Pixel 5: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Technische Daten im Überblick

 Pixel 5Pixel 6Pixel 6 Pro
Display6 Zoll6,4 Zoll6,7
Auflösung2340 × 108082400 × 1080 Pixel3120 × 1440
Maße144,7 × 70,4 × 8,0158,6 × 74,8 × 8,9163,9 × 75,9 × 8,9
Gewicht150 Gramm207 Gramm210 Gramm
QualitätFHD+FHD+QHD+
IP-SchutzklasseIP68IP68IP68
ProzessorQualcomm Snapdragon 765GGoogle TensorGoogle Tensor
Interner Speicher128 GB128 GB128 GB | 256 GB
Arbeitsspeicher8 GB8 GB12 GB
KameraDual-KameraDual-KameraTriple-Kamera
Kamera-Auflösung16 MP + 12.2 MP50 MP + 12 MP50 MP + 48 MP + 12 MP
Kamera-Blendeƒ/1.7 Blende ƒ/2.2 Blendeƒ/1.85 Blende ƒ/2.2 Blendeƒ/1.85 Blende ƒ/3.5 Blende ƒ/2.2 Blende
Akku-Laufzeit10 Stunden24 Stunden24 Stunden
UVP699 Euro649 Euro899 Euro | 999 Euro
AngeboteMit Vertrag bei DeinHandyMit Vertrag bei DeinHandyMit Vertrag bei Vodafone

Leistung

Erstmals setzt Google bei der Pixel-Reihe mit dem Tensor auf einen Prozessor aus eigener Produktion. Beim Vorgänger arbeitet mit dem Snapdragon 765G noch ein Chipsatz des Herstellers Qualcomm. Google verspricht mit dem eigenen Chip 80 Prozent bessere Leistung, die sich vor allem bei KI-Funktionen, der Energieverwaltung und weiteren Rechen-intensiven Prozessen spüren lassen soll. Die Höchstleistungen sollen zum Beispiel beim Live-Übersetzungs-Feature zur Geltung kommen. Bleibt abzuwarten, ob Google das Zusammenspiel zwischen eigener Hard- und Software ähnlich gut optimieren kann, wie Apple bei der Zusammenarbeit zwischen iOS und Bionic-A-Prozessoren.

Display & Design

Ein Hauptunterschied zum Vorgänger liegt im Design. Besonders die Rückseite fällt ins Auge. Hier platziert Google einen Balken quer über das Gehäuse, in welchem sich das Kamera-Setup versteckt. Mit dieser Optik heben sich das Pixel 6 und 6 Pro nicht nur vom Vorgänger, sondern von fast allen anderen aktuellen Smartphones ab.

google-pixel-6-kinda-coral

Beim Google Pixel 5 hebt sich der quadratische Kamera-Buckel in der Ecke hingegen kaum vom Gehäuse ab. Auch beim Fingerabdruck-Scanner gibt es einen Unterschied. Lag der Sensor beim Vorgänger noch auf der Geräterückseite, versteckt Google ihn dieses Mal direkt im Display.

Das Gehäuse der neuen Pixel wird von Gorilla Glass Victus geschützt, beim Pixel 5 sorgt noch Gorilla Glass 6 für den Schutz vor Rissen, Brüchen und anderen unangenehmen Erscheinungen.

Pixel 6 und Pixel 6 Pro vorgestellt: Das erste echte Google-Handy

Bei der Display-Qualität selbst nehmen sich das 5er- und 6er-Pixel kaum etwas. Beide arbeiten mit einem OLED-Screen, der eine Full-HD-Auflösung von 2.340 × 1.080 Pixeln und eine Bildwiederholfrequenz von je 90 Hertz bietet. Nur das Pixel 6 Pro bietet da mit 3.120 × 1.400 Pixeln, QHD+ und 120 Hertz mehr fürs Auge.

Der Vorteil von 120 Hertz im Video erklärt:

Smartphones mit 120-Hz-Displays: Endlich im Kommen! Abonniere uns
auf YouTube

Bei den Farben bietet Google in diesem Jahr mehr Auswahl. Die normale Variante gibt es in „Sorta Seafoam“ (türkis), „Kinda Coral“ (rosa) und „Stormy Black“ (auch „schwarz“ genannt), das 6 Pro in „Sorta Sunny“ (gelb), „Cloudy White“ (weiß) und ebenfalls in schwarz. Das Google Pixel 5 ist in der Farbpalette eingeschränkter und zeigt sich nur in „Just Black“ und „Sorta Sage“ (grün).

Google Pixel 6 oder Pixel 5: Was lohnt sich mehr?

Größe und Gewicht

Das neue Design wirkt sich nicht nur auf die Optik, sondern auch auf die Größe aus. So ist das Google Pixel 6 Pro mit einer Bildschirmdiagonale von 6,7 Zoll das bislang größte Pixel-Smartphone und auch das Pixel 6 ist mit seinem 6,4-Zoll-Display noch ein ordentliches Stück größer als das Pixel 5 mit seinen 6 Zoll. Das größere Äußere schlägt sich auch im Gewicht nieder. Das Pixel 5 wiegt 151 Gramm, die Nachfolger sind mit 207 Gramm (Pixel 6) und 210 Gramm (Pixel 6 Pro) ein ganzes Stück schwerer.

Kamera

Bei der Kamera macht Google ebenfalls einen Schritt nach vorne. Die Haupt-Kamera setzt sich bei beiden neuen Pixel-Smartphones aus einer 50-Megapixel-Weitwinkel und einer 12-Megapixel-Weitwinkelkamera zusammen. Technisch steckt hier also mehr drin als beim Pixel 5 mit seiner 12,2-Megapixel-Haupt- und 16-Megapixel-Ultraweitwinkel-Kamera. Das 6 Pro ist zusätzlich mit einer 48-Megapixel-Telekamera ausgestattet.

Noch mehr Details zum Pixel 6 Pro gibt es in unserem ausführlichen Test:

Selfie-Freunde schießen mit dem Pixel 5 und Pixel 6 Bilder mit 8 Megapixeln, während die Frontkamera des 6 Pro mit 11,1 Megapixeln auflöst. Bei der neuen Generation verspricht Google, dass die Kameras 150 Prozent mehr Licht einfangen und entsprechend schärfere und farbenfrohere Aufnahmen aufs Bild bringen. Foto-Fans bekommen zudem mit dem „magischen Radiererein spannendes Feature, mit dem sich unerwünschte Objekte auf Fotos schnell und einfach entfernen lassen sollen.

Akku

Das Google Pixel 5 hat eine Akku-Kapazität von 4.080 mAh und hält bei normalem Alltagsgebrauch rund 10 Stunden durch. Beim Pixel 6 legt Google schon mit 4.614 mAh eine ordentliche Portion drauf, der Energiespeicher des Pixel 6 Pro ist mit 5.003 mAh noch mal eine Ladung größer. Google gibt die Laufzeit des Pixel 6 mit 24 Stunden bis zu 48 Stunden bei aktiviertem Energiesparmodus an. Ob und was hinter den Versprechungen steckt, werden Langzeittests zeigen, es ist aber davon auszugehen, dass die Pixel-6-Geräte Steckdosen eine gute Weile länger fernbleiben können.

Einen weiteren Schritt nach vorne bietet die Schnellladefunktion. Hier bietet das Pixel 6 30W, während das Pixel 5 nur mit 18W arbeitet.

RAM und Speicher

Pixel 6 und Pixel 6 Pro werden ab Werk mit Android 12 ausgeliefert, auch für das Pixel 5 ist aber das neue Update gesichert. Im Hinblick auf die Speicherkapazität unterscheiden sich das Pixel 6 und Pixel 5 nicht. Beide Smartphones sind mit 128 Gigabyte sowie 8 GB RAM ausgestattet. Das Pixel 6 Pro hat auch hier die Nase vorne. So ist eine größere 256-GB-Variante verfügbar, zudem wird der Prozessor standardmäßig von satten 12 GB RAM unterstützt.

Google Pixel 6 oder Pixel 5? Preise & Fazit

Zum Marktstart kostete das Pixel 5 699 Euro. 2021 legt Google die Latte etwas niedriger und führt das Pixel 6 bereits für 649 Euro ein. Das Pixel 6 Pro schlägt mit 899 Euro (128 GB) beziehungsweise 999 Euro (256 GB) auf den Geldbeutel. Bereits das Pixel 6 lohnt sich im Vergleich zum Vorgänger. Unter anderem die bessere Kamera-Ausstattung sowie der hauseigene Prozessor sprechen für das Update. Wem es technisch nicht gut genug sein kann, der greift zur verbesserten Pro-Variante. Das Gerät hebt sich auch vom Pixel 6 durch die bessere Auflösung und die höhere Bildwiederholfrequenz sowie den größeren Akku und Arbeitsspeicher ab.

Google Pixel 6
Google Pixel 6
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 19.08.2022 01:45 Uhr

Umfrage: Wie zuverlässig sind dein Mac und MacBook?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.