Hersteller Corning hat eine neue Version seines Gorilla Glass vorgestellt. Kratzer und andere Display-Beschädigungen sollen mit Gorilla Glass Victus keine Chance mehr haben. Auch bei Stürzen aus größerer Höhe bleibt der Bildschirm ganz.

 

Corning

Facts 
Corning

Neuer Display-Schutz Gorilla Glass Victus vorgestellt

Kratzer auf dem Smartphone-Display sind nicht nur nervig, sie gehen bei einem Display-Austausch auch ganz schön ins Geld. Noch schlimmer ist es, wenn das Handy aus der Hand fällt und auf einem harten Untergrund landet. Hier verabschiedet sich der Bildschirm leider oft ganz und das Handy muss dringend in die Reparatur. Damit das in Zukunft nicht mehr so oft vorkommt, hat Hersteller Corning nun eine noch ausdauernde Weiterentwicklung seines bekannten Gorilla Glass präsentiert.

Gorilla Glass Victus lautet der Name der neuesten Generation, die im Vergleich zum Vorgänger deutlich aufgeholt hat. Stürze aus bis zu 2 Metern sollen kein Problem mehr darstellen – das Display bleibt ganz und das Handy kann weiter benutzt werden. Bei der Konkurrenz, so Corning, gehen Displays schon nach einem Fall aus nur 80 Zentimetern kaputt. Auch bei der Kratzfestigkeit hat sich mit Gorilla Glass Victus viel getan. Hier soll das neue Produkt gleich um den Faktor vier besser dastehen als vergleichbarer Display-Schutz der Konkurrenz.

Unverwundbar ist aber auch Gorilla Glass Victus nicht. Manche Materialien wie Metall (Schlüssel) können dem Display dennoch Schaden zufügen. Dies würde, so Cornings Vizepräsident, aber „auf alle Glasmaterialien“ zutreffen. Die neue Technologie helfe dennoch dabei, dass Kratzer auf dem Handy „dramatisch“ zurückgehen. Auch Smartwatches, Notebooks und Kameras werden als mögliche Einsatzgebiete genannt.

Wie der Hersteller das Gorilla Glass Victus getestet hat, seht ihr hier im Video:

Gorilla Glass Victus: Display-Schutz der nächsten Generation

Gorilla Glass für iPhones und Android-Handys

Viele Hersteller setzen heute bereits auf Gorilla Glass, das derzeit in der sechsten Generation verkauft wird und laut Hersteller Stürze aus 1,6 Metern Höhe überlebt. Welche Smartphones als Erstes mit dem neuen Gorilla Glass Victus ausgestattet werden, ist noch nicht bekannt. Apple als Partner von Corning dürfte nicht lange warten, hat der Konzern die Erforschung von härteren Displays in den letzten Jahren doch mit fast 400 Millionen Euro unterstützt.