Das iPhone 12 befindet sich mitten auf der Zielgeraden und wird alsbald erwartet. Doch jetzt bremst das Apple-Handy noch mal ab – eine beunruhigende Nachricht. Was ist da los?

 

iPhone 2020

Facts 

Apples ursprünglicher Plan einer pünktlichen Markteinführung des iPhone 12 gerät wohl ins Wanken. Unruhe macht sich breit – beim US-Hersteller und natürlich auch bei den erwartungsvollen Kunden. Eigentlich ging die Branche bisher nämlich nur von einer leichten Verspätung des neuen Apple-Handys aus, doch nun müssen wir wohl tatsächlich ein wenig länger warten.

Günstig wie nie: AirPods Pro bei Amazon

iPhone 12: Apples Verkaufsstart nach hinten verlegt?

Zu diesem Schluss kommt man nach dem Studium der neuesten Meldung des bekannten, japanischen Apple-Blogs Mac Otakara. Die wollen aus zuverlässigen Zulieferkreisen erfahren haben, dass das iPhone 12 erst Ende Oktober, in der zweiten Monatshälfte auf den Markt kommen soll. Für noch mehr Verwirrung sorgt dann aber die folgende Behauptung: So soll der neue Terminplan für die LTE-Modelle zutreffen, die 5G-Varianten sollen hingegen sogar erst im November erscheinen. Dies lässt uns erstaunen, hieß es doch zuvor immer wieder: Alle neuen iPhones werden 5G unterstützen. Nun soll es aber doch wieder reine LTE-Modelle geben? Dies wäre eine echte Überraschung und am Ende auch eine Enttäuschung.

So viel ist sicher, die neuen iPhones werden mit iOS 14 laufen. Wir verraten, worauf man sich da freuen kann:

iOS 14: Das sind die Neuerungen

Wir sind skeptisch, denn wer weiß, eventuell ging bei der „stillen Post“ der Gerüchteküche etwas verloren und gemeint war nicht die Trennung zwischen LTE- und 5G-Modellen, sondern eher zwischen den normalen Varianten des iPhone 12 (5,4 und 6,1 Zoll) und den beiden Pro-Modellen (6,1 und 6,7 Zoll). Gut möglich nämlich, dass die teuren Varianten noch etwas länger benötigen.

Da lagen die 3D-Künstler gar nicht mal so daneben, denn die neuen iPhones bekommen wohl tatsächlich mehr Kante:

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
iPhone 12 im Retro-Look: So markant könnte das Apple-Handy aussehen

Was bisher geplant war ...

Zur Einordnung des Terminplans: Bisher stellte Apple seine neuen iPhones in den letzten Jahren immer Anfang September vor. Doch dieser Zeitplan war 2020 eh nicht mehr zu halten – ursächlich hierfür Corona. Zuletzt hieß es, Apple möchte die neuen Modelle Ende September vorstellen und Anfang Oktober verkaufen. Nach den neuesten Informationen kommt es nun also wahrscheinlich doch noch zu einer weiteren Verspätung. Allerdings könnte die reine Vorstellung noch immer Ende September erfolgen, nur eben der Marktstart dürfte sich dann eben nochmals verspäten.