Kaufland möchte den deutschen Online-Markt aufmischen. Jetzt steigt man offiziell in den Online-Handel ein und hat dabei viel vor. Bei null muss Kaufland dabei nicht beginnen, denn die neue Konkurrenz zu Amazon hat bereits mehr als 5.000 Händler auf seiner Seite.

 

Amazon

Facts 

Kaufland: Neuer Online-Marktplatz kommt

Amazon bekommt in Deutschland eine neue Konkurrenz. Wie Kaufland nun offiziell bekannt gegeben hat, wird man ab dem 1. März 2021 den bisherigen Marktplatz von real.de übernehmen. Das soll dabei aber nur ein kurzer Zwischenschritt sein. Bis Mitte April soll der bestehende Marktplatz dann bei kaufland.de integriert sein. Die Übernahme von real.de durch die Schwarz-Gruppe von der SCP Group wurde bereits im Oktober 2020 abgeschlossen.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
10 Knaller-Angebote beim Amazon Prime Day 2021

Über die temporäre Platzierung bei real.de und der anschließenden Integration bei kaufland.de entsteht ein neuer und umfangreicher Marktplatz, auf dem sich mittlerweile mehr als 5.000 Händler tummeln. Der Pressemitteilung von Kaufland zufolge haben Kunden die Wahl aus mehr als 25 Millionen Artikeln, die in über 5.000 Produktkategorien zur Verfügung stehen. 300.000 der Artikel sollen dabei direkt von Kaufland stammen, der Rest von Drittanbietern bereitgestellt werden.

Im neuen Marktplatz von Kaufland soll es nicht nur alltägliche Artikel geben, sondern auch Möbel, Fahrräder, Elektronik sowie Spielwaren und Zubehör für das Auto. Der Ausbau des Kunden- und Händlerservices sei darüber hinaus als nächster Schritt geplant: „Händler profitieren von der größeren Reichweite der Kaufland-Webseite, durch die sie neue Kundengruppen erschließen können“, so Rolf Schumann, der bei der Schwarz-Gruppe im Vorstand Digitalisierung arbeitet.

Im Video: So lässt sich beim Amazon Prime Day Geld sparen.

4 Tipps, mit denen du beim Amazon Prime Day richtig sparen kannst

Kaufland online: Besser spät als nie?

Mit der Übernahme von real.de wird Kaufland auf einen Schlag zu einem der wichtigsten Online-Shops in Deutschland. In der Liste der umsatzstärksten E-Commerce Anbieter ist real.de auf dem 51. Platz zu finden. Der Umsatz im Jahr 2019 betrug 162,8 Millionen Euro. Amazon steht mit einem Umsatz von 10,49 Milliarden Euro mit weitem Abstand auf dem ersten Platz.