Insgesamt 82.000 Elektroautos ruft der Hyundai-Konzern aktuell zurück, die Rückholaktion gilt weltweit. Grund für den Rückruf ist eine mögliche Brandgefahr, die vom Akku der Fahrzeuge ausgehen soll. Betroffen ist vor allem ein Erfolgsmodell.

Rückruf von E-Autos: Hyundai holt 82.000 Wagen zurück

Hyundai hat eine große Rückholaktion gestartet: 82.000 seiner E-Autos ruft der Hersteller aus Südkorea aktuell zurück und zwar aus aller Welt. Betroffen sind zwei Pkw-Modelle sowie ein Elektrobus. Sie alle werden zur Überprüfung und gegebenenfalls für Austausch des Batteriesystems in die Werkstätten zurückgeholt.

Den größten Anteil macht der erfolgreiche E-SUV Hyundai Kona EV aus. 76.000 Fahrzeuge diesen Typs sollen überarbeitet werden, habe das Unternehmen bekannt gegeben wie das Handelsblatt berichtet. Dazu kommen außerdem das Modell Ioniq Elektro sowie mehrere Hundert Elektrobusse für den Stadtverkehr.

Ladekabel E-Auto Typ 2 bei Amazon ansehen

Erst Softwarefehler, dann Feuer am Akku: Hyundai in Zugzwang

Auslöser für den Austausch sei eine vorangegangene Rückholaktion des Kona im Herbst vorigen Jahres. Zunächst ging es dabei um einen Softwarefehler beim Batteriesystem. Im Januar sei dann eines der bereits zurückgeholten Elektroautos in einer Werkstatt in Brand geraten. Die zuständigen Behörden leiteten Untersuchungen ein, jetzt folgt der nächste große Rückruf. Insgesamt seien seit der Einführung des Kona 2018 weltweit 14 Fälle bekannt, in denen am Akku Feuer ausbrach.

Der Batterie-Hersteller LG Enery Solution, ebenfalls aus Südkorea, habe Vorwürfe zurückgewiesen, eine Mitschuld an der Brandgefahr zu tragen. Man werde sich aber an der Suche nach der Brandursache beteiligen.

Im Video: So wurde der jetzt zurückgerufene Hyundai Kona 2018 vorgestellt.

Hyundai Kona: Elektro-SUV mit fast 500 Kilometern Reichweite

Hyundai hatte erst vor einigen Tagen ein neues Elektromodell aus der Ioniq-Reihe vorgestellt. Der Ioniq 5 setzt auf neue Technik, etwa durch ein Solarpanel im Dach und soll im Sommer in Deutschland auf den Markt kommen.