Lenovo hat die dritte Generation seiner Razr-Neuauflage präsentiert. Das Flip-Handy verfügt über eine deutlich bessere Ausstattung als die Vorgänger und auch der Preis fällt geringer aus. In manchen Bereichen ist das Handy sogar dem Galaxy Z Flip 4 von Samsung überlegen.

 
Motorola Mobility
Facts 

Moto Razr 2022: Neues Falt-Handy vorgestellt

Mit dem Moto Razr 2022 hat Lenovo eine weitere Neuauflage seines Kult-Klassikers präsentiert. Anders als bei den Vorgängern soll jetzt auch die Ausstattung stimmen. Das beginnt schon beim faltbaren Haupt-Display, das auf eine viel größere Diagonale von 6,7 Zoll kommt und über eine Bildwiederholrate von schnellen 144 Hz verfügt – das bietet selbst das Samsung Galaxy Z Flip 4 nicht. Auch das äußere Display des Falt-Handys ist mit 2,7 Zoll größer als bei der direkten Konkurrenz.

Das zweite Display ist deutlich gewachsen. (Bildquelle: Lenovo)

Für die Leistung sorgt der Snapdragon 8+ Gen 1 von Qualcomm, dem je nach Variante 8 oder 12 GB Arbeitsspeicher sowie 128, 256 oder 512 GB Festspeicher zur Seite stehen. Android 12 mit dem Überzug MYUI 4.0 ist vorinstalliert. 5G ist mit dabei, ebenso wie der Standard Wi-Fi 6E (Quelle: Lenovo).

Der Akku ist mit 3.500 mAh sicher nicht besonders groß, was aber der besonderen Bauart des Handys geschuldet sein dürfte. Die Batterie lässt sich mit 33 Watt über USB-C wieder aufladen. Wireless Charging wird nicht unterstützt.

Fotos sind mit bis zu 50 MP möglich, eine optische Bildstabilisierung ist mit dabei. Hinzu kommen noch ein 13-MP-Weitwinkel sowie eine Selfie-Kamera, die 32 MP bietet. Die bessere Hauptkamera kann aber ebenfalls für Selfies verwendet werden.

Mehr zum Moto Razr 2022 im Trailer:

Trailer zum Moto Razr 2022

Moto Razr 2022 nur in China erhältlich

Das neue Moto Razr ist zum Start nur in China zu bekommen. Ob es in Zukunft auch außerhalb des Landes angeboten wird, ist noch nicht bekannt gegeben worden. In China gibt es das Flip-Handy ab umgerechnet 860 Euro. Für die am besten ausgestattete Variante fallen knapp 1.050 Euro an.