Kostenlose Amazon-Kreditkarte: 40 € Gutschrift, bis zu 3 % auf Amazon-Käufe und weitere Vorteile

Frank Ritter

Im November finden Black Friday und die Cyber Monday Week bei Amazon statt. Wer clever ist, bereitet sich jetzt schon vor und beantragt die von Amazon und der Landesbank Berlin. Als Prime-Kunde erhält man so bis zu 3 % Rabatt auf fast alle Amazon-Käufe und bekommt sogar 40 Euro Startguthaben. GIGA erklärt alle Vorteile und was es zu beachten gilt.

Amazon-Kreditkarte abschließen und 40 Euro kassieren

Mit dem Black Friday 2019 und der Cyber Week stehen Mitte bis Ende November die wohl größten Shopping-Events des Jahres an. Immer mehr Menschen warten mit größeren Anschaffungen auf diese Daten, um richtig viel Geld zu sparen. Wir bei GIGA werden die Shopping-Events natürlich eng begleiten und euch alle Deals bringen, die sich richtig lohnen.

Vorweg aber schon einmal ein wichtiger Tipp: Gerade als Amazon-Prime-Nutzer solltet ihr euch die besorgen – und am besten jetzt schon beantragen, weil der Antrag einige Tage benötigt. Denn neben bis zu 3 % Gutschrift auf alle Käufe bei Amazon und 0,5 % auf alles, was ihr damit anderswo kauft, online und offline, bekommt ihr derzeit auch noch eine Startgutschrift von 40 Euro zur freien Verwendung bei Amazon. Fast schon ein No-Brainer.

Amazon-Kreditkarte – wichtige Fragen beantwortet

Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?

  • Volljährig sein und in Deutschland wohnen.
  • Einmaliges Ausweisen per PostIdent oder Videoident-Verfahren.

Welche Vorteile habe ich?

  • 40 Euro Startgutschrift (verwendbar bei Amazon)
  • Als Prime-Kunde: Bis zu 3 % Gutschrift auf alle Käufe bei Amazon
  • Als Nicht-Prime-Kunde: 2 % Gutschrift auf alle Käufe bei Amazon
  • 0,5 % auf alle sonstigen Käufe per Kreditkarte als Gutschrift bei Amazon
  • Als Prime-Kunde: Kein Kartenpreis
  • Als Nicht-Prime-Kunde: Kein Kartenpreis im ersten Jahr, danach 19,99 Euro pro Jahr

Welche Nachteile muss ich in Kauf nehmen?

Im Prinzip keine, wenn man Prime-Kunde ist. Als Nicht-Prime-Kunde muss man sich ausrechnen, ob die jährliche Grundgebühr ab dem 2. Jahr die Gutschriften wert sind, die man erhält. Rein rechnerisch lohnt sich die Karte nur dann, wenn man im Jahr mehr als 1.000 Euro bei Amazon ausgibt – 2 % von 1.000 Euro sind 20 Euro und damit die Jahresgebühr der Kreditkarte. Und solche Amazon-„Poweruser“ haben in der Regel sowieso eine Prime-Mitgliedschaft. Auf GIGA.DE gibt es eine Übersicht der Amazon-Prime-Vorteile. Wer will, kann und sich selbst ein Bild machen.

Ansonsten gilt, wie bei allen Kreditkarten: Vermeidet negative Kontostände zum Ende des Monats, auf gut Deutsch: Kreditkartenschulden, weil hierfür hohe Zinsen von knapp 15 % pro Jahr fällig werden. Am besten stellt man schon beim Antrag unter „gewünschte Rückzahlrate der Kreditkartenzahlung“ ein, dass monatlich 100 % des Betrags per Lastschrift eingezogen werden. So geht man auf Nummer sicher und spart sich die Kosten durch Zinsen.

Wie nutze ich die Prozent-Boni?

Je nach Status Prime/Nicht-Prime bekommt man nach einem Kauf bei Amazon oder anderswo entsprechend dem Prozentsatz Punkte aufs Amazon-Konto gut geschrieben. Gibt man als Prime-Mitglied bei Amazon beispielsweise 10 Euro aus, erhält man 30 Punkte – ein Punkt entspricht 0,01 Euro, 30 Punkte wären also 30 Cent. Den Punktestand kann man im Login-Bereich der Kreditkartenverwaltung einsehen:

Beim nächsten Amazon-Kauf hat man die Möglichkeit, diese Punkte einzulösen:

Wie gleiche ich mein Kreditkartenkonto aus?

Alle Zahlung werden per monatlicher Lastschrift ausgeglichen. Man kann zusätzlich auch bei Bedarf Geld überweisen, die Kontodaten erfährt man im Login-Bereich.

Bilderstrecke starten(19 Bilder)
Einkaufen bei Amazon: Diese 18 Tricks muss jeder kennen

Wie sieht es mit Zinsen aus?

Der Zinssatz liegt aktuell bei 14,98 % eff. Jahreszins. Um Zinszahlungen zu vermeiden, raten wir, schon zu Nutzungsbeginn die Rückzahlrate auf 100 % zu setzen.

Gibt es ein Kreditlimit?

Ja. Beim Erhalt der Karte liegt das bei 200 Euro, nach erfolgreicher Ausweisung per PostIdent/VideoIdent kann man in der Regel auf 2.500 Euro zugreifen.

Kann mein Partner auch die Karte nutzen?

Es gibt die Möglichkeit, eine Partnerkarte ohne zusätzliche Kosten einzurichten. Der Partner muss ebenfalls das Post- oder VideoIdent-Verfahren einsetzen, um sich zu identifizieren.

Kann ich mit der Amazon-Kreditkarte kontaktlos zahlen?

Ja, die Karte hat einen NFC-Chip. Damit kann man fast überall kontaktlos zahlen. Bei größeren Beträgen ist dafür eine PIN notwendig – wir empfehlen diese frühzeitig einzurichten.

Apple Pay wird von der Karte derzeit nicht unterstützt, Google Pay nur über den Umweg PayPal.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung