Apple zufolge ist der Mac Studio „nicht für Benutzer zugänglich“. Das stimmt so aber nicht, wie ein erster Teardown des Rechners zeigt. Insbesondere beim SSD-Speicher könnte Apple den Mac Studio flexibler gemacht haben als zunächst gedacht. Vielleicht ist ein einfaches Speicher-Upgrade möglich.

 
Apple
Facts 

Mac Studio: Teardown zeigt flexiblen SSD-Speicher

Frühere Profi-Macs ließen sich noch recht einfach öffnen, doch beim gerade präsentierten Mac Studio ist das laut Apple nicht mehr der Fall. Die Wahrheit sieht dann aber doch anders aus, wie ein erster Teardown des kleinen Rechners zeigt. Der Mac Studio lässt sich nicht nur einfacher öffnen als von Apple behauptet – vier Schrauben und ein Ring aus Silikon sind im Weg – sondern bietet darüber hinaus einen nur gesteckten SSD-Speicher. Das weckt Hoffnungen auf eine einfache Upgrade-Möglichkeit.

Apple könnte in Zukunft tatsächlich selbst SSD-Speicher mit mehr Kapazität für den Mac Studio anbieten. Der Teardown zeigt, dass einem aufrüstbaren Speicher zumindest praktisch nichts im Weg steht. Der SSD-Speicher des Mac Studio ist in zwei Steckplätzen untergebracht und kann wohl relativ einfach entfernt oder ausgetauscht werden, da er nicht fest verlötet ist. Die einzelnen SSDs können zwischen den beiden Steckplätzen ausgetauscht werden und geben sich modular (Quelle: Max Tech bei YouTube).

Apple behauptet auf seiner Webseite, dass der Speicher des Mac Studio „nicht frei zugänglich“ sei. Interessierten Kunden wird stattdessen empfohlen, beim Kauf direkt ein Modell mit mehr Speicherkapazität auszuwählen.

Das leistet der Mac Studio:

So viel Leistung steckt im Mac Studio – GIGA Insights Abonniere uns
auf YouTube

Apple: Günstigster Mac Studio mit 512 GB Speicherplatz

In der günstigsten Variante lässt sich Apple den neuen Rechner mit 2.299 Euro bezahlen. In diesem Fall gibt es einen M1-Max-Prozessor sowie 512 GB SSD-Speicher. Alternativ lässt sich die Kapazität auf bis zu 8 TB aufstocken, hier fallen dann allerdings gleich 5.519 Euro an.

Noch teurer ist der Mac Studio mit M1-Ultra-Prozessor. Zusammen mit 8 TB Speicher möchte Apple mindestens 8.279 Euro haben – da ist sogar manches E-Auto günstiger.