Nach drei erfolgreichen Tagen schließt die digitale MAG für 2021 ihre Tore und hinterlässt damit ein Gefühl der Vorfreude für das kommende Jahr. Das Liveprogramm auf Twitch fesselte tausende Zuschauer und konnte mit spannenden Themen begeistern. Und der Kampf um die Farben in MAG City wird uns fehlen. Wir lassen nun einmal die Online-Messe in einem kurzen Rückblick Revue passieren.

 
Twitch
Facts 

Der Kampf um MAG City: Das MMO war eine helle Freude

Zuletzt betraten wir die digitalen Hallen der Indie Arena Booth auf der gamescom 2021 und empfanden das Konzept als überaus gelungen. Das Browsergame der MAG Online 2021 konnte dabei noch eine fette Schippe drauflegen.

Anstatt nur die digitalen Stände zu besuchen und sich mit Community-Mitgliedern austauschen zu können, schaffte die neue Wettkampfmechanik um Megan und Maggie einen weiteren Anreiz, um die Convention zu entdecken und in vollen Zügen zu genießen.

Wir schlossen uns Team Maggie an und hatten fortan die Aufgabe, die einzelnen Areale der Messe in unsere Farbe (Pink) zu tauchen. Dafür dienten sogenannte Colorspots, die in zeitlichen Abständen immer wieder eingenommen werden konnten – ganz ähnlich wie Capture the Flag.

Zudem lockten viele versteckte Geheimnisse mit Erfahrungspunkten, die unser eigenes Level in die Höhe trieben. Doch den größten Spaß bereitete das Sammeln der vielen versteckten Sticker und Patches, die mit 100 und 12 Stück auf der ganzen Messe verteilt waren – Sammelfieber ich komme!

Avatar MAG Online 2021
Natürlich darf auch das Erstellen eines Avatars wie in einem richtigen MMO auf der MAG Online nicht fehlen.

Somit entdeckte man spielerisch alle Bereiche und schlenderte an verschiedenen Game-Stationen, Künstlern und Influencern vorbei. Die Interaktion wurde durch clevere Einbindungen zu Spiele-Demos auf Steam, Discord-Servern, Shopseiten und dem Twitch-Livestream perfekt abgerundet.

Leider mussten wir eine Überlastung des Spiels feststellen, was die Jagd um die Farben zeitweise recht schwierig gestaltete. Dennoch hatten wir einen Riesenspaß, auch wenn wir uns am Ende mit Team Maggie leider geschlagen geben mussten. Das schreit nach einer Revanche!

Hier könnt ihr die Wettkampfmechanik nochmal in Bewegtbildern sehen:

Twitch-Programm: Eine intime Runde mit Spaß-Garantie

Die MAG 2021 ist neben dem interaktiven MMO natürlich auch wieder von einem reichhaltigen Streaming-Programm auf Twitch begleitet worden. Von Freitag bis Sonntag gab es ein volles und durchgehendes Programm.

Moderiert von Fishcop und begleitet von weiteren Content-Creatorn wie Lara Loft, PietSmiet, Milschbaum und Co. lieferte der Livestream die perfekte Begleitung in einer gemütlichen Atmosphäre. Gerade in einer Zeit, in der das Wetter eher zum Verweilen drinnen einlädt und die Corona-Situation den Besuch einer echten Messe unmöglich macht.

Die einzelnen Programmpunkte waren nicht nur spannend und interessant, besonders die sympathischen Moderatorinnen und Gäste sorgten auch für ein wirklich entspanntes und fast familiäres Erlebnis.

Von witzigen Koch-Challenges, über interessante Tabletop-Runden bis hin zu spannenden Interviews war für jeden Geschmack das Passende dabei. Falls ihr das Programm in Ruhe im Nachgang anschauen wollt, könnt ihr die Stream-Aufzeichnung immer noch auf Twitch genießen.

Wir blicken mit positiven Gefühlen auf die MAG Online 2021 zurück und können es kaum erwarten, das Event 2022 erneut zu erleben. Dann vielleicht wieder in physischer Form auf der Messe selbst – und wenn nicht, haben wir auch nichts gegen eine erneute digitale Sticker-Jagd im Browser einzuwenden.