MediaMarkt und Saturn reagieren auf das Coronavirus. Nachdem die Bundesländer Einschränkungen für den Alltag der Menschen beschlossen haben, müssen die Läden reagieren. Die Ladenschließungen betreffen nun die gesamte Bundesrepublik, es kann aber auch weiterhin online geshoppt werden. GIGA hat alle Details für euch.

 

Media Markt

Facts 

MediaMarkt und Saturn schließen Ladengeschäfte

Update vom 24.03.2020: MediaMarkt und Saturn haben seit dem 20. März 2020 alle Filialen in Deutschland zum Schutz der Kunden und Mitarbeiter geschlossen werden. Es kann nur noch online geshoppt werden. Dafür werden für sämtliche Käufe ab einem Warenwert von 59 Euro die Versandkosten erlassen. Das gilt auch für Großgeräte. Wenn ihr also shoppen wollt, gönnt euch online etwas und lasst es euch ab einem Einkaufswert von 59 Euro kostenlos zuschicken.

Bei MediaMarkt shoppen Bei Saturn shoppen

Originalartikel:

MediaMarkt und Saturn müssen in einigen Bundesländern die Läden schließen. Die Landesregierungen haben beschlossen, dass die Läden und Einrichtungen, die nicht notwendig sind, dicht machen werden sollen, um die Menschen vor einer weiteren Ansteckung zu schützen. Deswegen haben die beiden Elektronikmärkte auf Facebook Folgendes verkündet:

Wichtige Information! Auf Grund der Entscheidungen der Behörden müssen wir unsere Märkte in den Bundesländern Bayern, Hamburg, Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Saarland, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Bremen, Hessen, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg leider ab den 18.03 und in Sachsen ab den 19.03 schließen. (Quelle: Facebook)

Das bedeutet, dass ihr in den meisten Bundesländern ab morgen nicht mehr bei MediaMarkt oder Saturn vor Ort einkaufen könnt. Das bedeutet aber nicht, dass ihr überhaupt nicht mehr einkaufen könnt. Sowohl Saturn als auch MediaMarkt besitzen gut gefüllte Online-Shops und werden natürlich weiterhin Aktionen durchführen, wo ihr Geld sparen könnt. Aktuell beispielsweise die „Home-Office“-Aktion, die sich speziell an Menschen richtet, die plötzlich von zuhause arbeiten müssen. Wie lange die Ladengeschäfte geschlossen bleiben, kann zum jetzigen Zeitpunkt niemand sagen. GIGA wird euch informieren, wenn es dazu neue Informationen gibt.

Bei MediaMarkt shoppen Bei Saturn shoppen

Die Entwicklung der Smartphone-Kameras:

Smartphone-Kameras: Wie sind sie eigentlich so gut geworden? – TECHfacts.

Wie geht es weiter?

Saturn und MediaMarkt sind natürlich nicht die einzigen Läden, die jetzt schließen müssen. Alles, was nicht lebensnotwendig ist, wird dicht gemacht, um die Ansteckungsgefahr zu minimieren. Lebensmittelgeschäfte, Drogerien, Apotheken und so weiter bleiben aber geöffnet. Laut den Ministern ist die Versorgung der Bevölkerung gesichert und Hamsterkäufe sind nicht nötig. Wenn ihr euch über das Coronavirus informieren wollt, tut das bei offiziellen Quellen unter Infektionsschutz.de und fallt nicht auf Fake-News rein.