Minecraft bekommt durch die Raytracing-Technik von Nvidia eine grafische Überarbeitung. Auf das Super Duper Graphic-Pack musst du allerdings verzichten.

Dank einer Kooperation zwischen Entwickler Mojang und Nvidia wird Minecraft in der Zukunft einen deutlichen Grafik-Boost bekommen. Die Raytracing-Technik sorgt nicht nur generell für eine grafische Verbesserung, sondern bringt vor allem realistische Lichteffekte ins Spiel. Das Update wird für alle Windows 10-Nutzer frei verfügbar sein und ist somit nicht auf Konsolen verfügbar. In einem YouTube-Video erklären die Entwickler die visuellen Neuerungen.

Minecraft Raytracing-Vergleich
Bildquelle: polygon
Bildquelle: polygon
Bildquelle: polygon
Bildquelle: polygon

Erst vor einer Woche hatte Mojang erklärt, dass die Entwicklung am Super Duper Graphic Pack abgebrochen wurde. Diese grafische Überarbeitung kündigte der Minecraft-Entwickler bereits auf der E3 2017 an, jedoch sei „sie technisch zu fordernd, um wie geplant eingebaut zu werden„. Obwohl die Ankündigungen nur eine Woche auseinander liegen, seien die beiden Projekte unabhängig voneinander entwickelt worden. Gleichzeitig gaben die Entwickler an, auch weiterhin an grafischen Verbesserungen für die anderen Plattformen zu arbeiten.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
12 reale Technik-Projekte, die in Minecraft nachgebaut wurden

Das Update soll im Laufe des nächsten Jahres erscheinen. Was hältst du vom visuellen Vergleich? Für welche Spiele würdest du dir eine ähnliche grafische Verbesserung wünschen? Schreib uns deine Meinung gerne in die Kommentare.