Samsung ist aktuell der größte Hersteller von Android-Tablets. Doch es kommt immer mehr Konkurrenz auf den Markt. Besonders die chinesischen Unternehmen bringen immer mehr Tablets nach Europa. Jetzt kehrt eine Legende zurück – nach 11 Jahren Abwesenheit.

 
Motorola Mobility
Facts 

Motorola baut wieder Android-Tablets

Schon im vergangen Jahr sind erste Details zum kommenden Motorola-Tablet aufgetaucht. Seit dem Motorola Xoom Tablet mit Android 3.0 Honeycomb aus dem Jahre 2011 hat das Unternehmen keine Android-Tablets mehr gebaut. Wieso jetzt plötzlich doch wieder? Motorola gehört mittlerweile Lenovo und die bauen auch Android-Tablets. Genau deswegen ist das Moto Tab G70 auch sehr verwandt mit dem Lenovo Tab P11 Plus. Jetzt wurde das Tablet offiziell in Brasilien vorgestellt (Quelle: Motorola).

Die technischen Daten klingen gar nicht so verkehrt. Man bekommt ein 11-Zoll-Display mit einer Auflösung von 2.000 x 1.200 Pixeln. Als Prozessor kommt der Helio G90T von MediaTek zum Einsatz, dem 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Letzter lässt sich per microSD-Slot aufstocken. Insgesamt sind vier Lautsprecher verbaut. In Kombination mit Dolby Atmos soll ein richtiger guter Klang entstehen. Als Betriebssystem kommt nur Android 11 zum Einsatz, obwohl es schon Android 12 gibt. Der 7.700-mAh-Akku soll eine lange Laufzeit ermöglichen. Ein Netzteil liegt dem Lieferumfang bei.

Das Moto Tab G70 von Motorola bietet zudem eine weitere interessante Eigenschaft. Es ist IP52-zertifiziert. Wassertropfen dürften dem Android-Tablet also nichts anhaben. Umgerechnet verlangt Motorola in Brasilien dafür 378 Euro.

Motorola will Geräte bald komplett kabellos laden:

Motorola Space Charging: Komplett drahtloses Laden für Handys

Kommt das Moto Tab G70 auch zu uns?

Bisher wurde das neue Motorola-Tablet nur in Brasilien vorgestellt. Es soll aber zumindest auch nach Indien kommen. Ob es auch den Weg nach Deutschland findet, ist nicht bekannt. Lenovo verkauft hier ja teilweise sehr erfolgreich seine Android-Tablets. Es wäre also nicht undenkbar, dass das Motorola-Tablet auch zu uns kommt. Der Name ist heute auch noch sehr bekannt.