Das Chaos auf dem Hardware-Markt hält weiter an: Die Next-Gen-Konsolen wie PS5 und Xbox Series X sind schon seit ihrem Release eine wahre Rarität – und auch der Grafikkarten-Markt spielt mit überteuerten Preisen verrückt. Die anhaltende Materialknappheit bringt jetzt die nächste Konsole zu Fall: Das Steam Deck von Valve.

 
Steam
Facts 

Nach PS5 und Xbox: Auch beim Steam Deck gibt es Probleme

Gamer haben gerade keine leichte Zeit – schon seit Release ist der Kauf der Next-Gen kein Zuckerschlecken und auch der Erwerb einer Grafikkarte von Nvidia und AMD gleicht einer Luxus-Ausgabe. Grund dafür ist unter anderem die knappe Material-Verfügbarkeit der Bauteile – darunter die wichtigen Halbleiter.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
10 Free2Play-Spiele, um die ihr besser einen großen Bogen macht

Offenbar hat diese Knappheit jetzt ein weiteres Opfer gefordert, wie Valve verkünden muss. Das Steam Deck sollte nach den Reservierungen im Juli eigentlich spätestens zu Weihnachten in den Händen der wartenden Käufer liegen, doch daraus wird jetzt nichts.

Der Auslieferungstermin wird verschoben und soll voraussichtlich im Februar 2022 stattfinden. In den aktualisierten FAQs von Valve schreiben diese folgendes zu den Gründen für die Verschiebung (Quelle: Steam Store).

„Trotz unserer besten Bemühungen, die Probleme mit der globalen Versorgungskette zu umgehen (indem wir zusätzliche Zeit für solche Risiken eingeplant und mit verschiedenen Herstellern von Komponenten gearbeitet haben), wurden unserer Pläne zur Herstellung dennoch durchkreuzt. Materialknappheit und Verzögerungen führten dazu, dass einige Komponenten nicht rechtzeitig unsere Produktionsstätten erreicht haben.“

„Fehlende Komponenten und logistische Herausforderungen führen zu einer Verzögerung bei der Markteinführung des Steam Deck. Aus diesem Grund mussten wir den Versand um zwei Monate auf Februar verschieben. Wir arbeiten mit Hochdruck daran, die Reservierungsdaten auf Basis des neuen Zeitplans anzupassen, und halten Sie diesbezüglich auf dem Laufenden.“

In unseren GIGA-Headlines erfahrt ihr alle Einzelheiten und Spezifikationen zum Steam Deck:

Steam Deck und großes Comeback – GIGA Headlines Abonniere uns
auf YouTube

Ihr habt schon reserviert. Was jetzt?

Valve versichert weiter, dass der Platz in der Warteschlange für Vorbesteller erhalten bleibt und die Benachrichtigung zum Kauf in der selben Reihenfolge stattfindet, wie vor der Verschiebung. Nur eben nach dem neuen Zeitplan ab Februar.

Solltet ihr ein Steam Deck reserviert haben, könnt ihr euch auf Steam anmelden und dort euer aktualisiertes Zeitfenster erfahren.

Die Materialknappheit im Technikbereich fordert ihr nächstes Opfer. Das Steam Deck von Valve wird voraussichtlich erst im Februar 2022 ausgeliefert, statt wie geplant im Dezember 2020.