Ein paar Tage nach dem Release von Battlefield 2042 setzt sich fort, was im Early Access und nach den ersten Reviews schon abzusehen war. Das Spiel kommt bei Presse und Community in Summe nicht sonderlich gut weg und führte sogar zu einer Platzierung in Steams Hall of Shame, auf die EA sicher lieber verzichten würde.

 
Battlefield 2042
Facts 
Battlefield 2042

Battlefield 2042 bekommt Platz in Steams Hall of Shame

Bugs, Serverprobleme und viele falsche Entscheidungen in Sachen Gameplay – ob nun auf Metacritic, im Reddit oder in den Steam-Rezensionen, die Community äußert auf diesen Plattformen massive Kritik an Battlefield 2042. Auf Steam ist EAs Fortsetzung der beliebten Shooter-Reihe mittlerweile auf Platz 10 der am schlechtesten bewerteten Spiele angekommen. (Quelle: Steam 250).

Bilderstrecke starten(23 Bilder)
Battlefield 2042: Alle Waffen - Liste, Bilder & Infos

Von über 46.000 Bewertungen auf Steam fallen gerade einmal knapp 27 Prozent positiv aus. Es ist also kaum nötig zu erwähnen, dass Publisher EA lieber in anderen Top-Listen auftauchen würde.

Battlefield 2042 – Unsere Highlights Abonniere uns
auf YouTube

Spielt schon keiner mehr Battlefield 2042?

Die einzige einigermaßen verlässliche Quelle für Spielerzahlen außerhalb direkter Veröffentlichungen von Publishern sind die Steam Charts. Dort startete Battlefield 2042 ganz gut am 21. November und war unter den am meist gespielten Spielen auf Platz 9, also einer der „guten“ Top-10-Listen. (Quelle: Steam DB). Die Zahlen sanken zum Wochenstart erwartungsgemäß, da unter der Woche selbstverständlich weniger Spieler und Spielerinnen aktiv sind als am Wochenende.

Die Beobachtung der Steam Charts über mehrere Wochen könnte maximal ein Indiz für sinkende Zahlen liefern. Selbst auf dem PC spielen viele Fans über EAs eigenen Launcher Origin und die Zahlen von den Konsolen sind ebenfalls unbekannt.

Ist das jetzt Reviewbombing?

Die Schwächen von Battlefield 2042 werden fast genau so viel diskutiert wie die Frage, wie repräsentativ Steam-Rezensionen überhaupt sind. Wie eben schon festgestellt, bilden sie nur einen Teil der PC-Community ab. Gerade bei populären Reihen gibt es immer wieder eine laute Minderheit, die auf möglichst vielen Plattformen ihren Frust über ein Spiel rauslassen muss, das nicht genau so geworden ist, wie sie es sich vorgestellt hat.

Auch in unserem Test konnte Battlefield 2042 nur in Teilen überzeugen:

Zwischen dem unreflektierten Hass finden sich aber auch viel Einigkeit über die Dinge, die Battlefield 2042 aus Sicht der Community falsch macht und nicht zuletzt die ganz objektiv feststellbaren Bugs und Performance-Probleme. So ergibt sich in Summe aus den vielen Reddit-Posts, den Steam-Rezensionen und sonstigen Plattformen für Feedback ein eher negatives Bild von Battlefield 2042. Dennoch wird dieses Bild durch maximal schlechte Bewertungen verzerrt. Die ganzen Ratings stehen nach wie vor nicht repräsentativ für die ganze Community, doch steht die pure Masse an Kritik nicht dafür, dass sie im Kern berechtigt ist?

Battlefield 2042 erschien nach einer Woche Early Access am 21. November 2021 für PC, PS5, PS4, Xbox Series X|S und Xbox One.