Immer wieder kommt es vor, dass Netflix denjenigen, die bislang noch nicht für den Dienst zahlen, ein kleines Schnupperangebot macht. Im aktuellen Fall bietet man den Zuschauern einen kostenlosen Film an, der ab sofort gestreamt werden darf.

 

Netflix Serien & Filme: Angebot und Kosten des Streaming-Dienstes

Facts 

„To All The Boys I've Loved Before“ kostenlos bei Netflix streamen

Derzeit schlägt eine Mitgliedschaft bei Netflix mit mindestens rund 8 Euro im Monat zu Buche. Wer sich nicht mit der SD-Qualität abfinden will, muss monatlich mindestens 12 Euro berappen. Mit einem neuen Angebot, will man nun offenbar neue Kunden für sich gewinnen.

Streaming-Stick von Amazon: Fire TV Stick 4K

Wenn man also für Netflix derzeit nicht zahlt, kann man sich jetzt einen ersten Eindruck auf die Fähigkeiten des Dienstes verschaffen. Dazu könnt ihr mit einem einfachen Klick den Stream von „To All The Boys I've Loved Before“ starten. Die romantische Komödie, welche auf dem Buch von Jenny Han basiert, dreht sich um die privaten Liebesbriefe von Lara Jean, die ihren Weg in die Öffentlichkeit finden. Der Film aus dem Jahr 2018 passt damit bestens zum vergangenen Valentinstag.

Netflix dürfte sich mit dem kostenlosen Angebot außerdem erhoffen, dass man die interessierten Zuschauer zum Abo überreden kann. Denn passend zu dem Film ist der Nachfolger „To All the Boys: P.S. I Still Love You.​“ seit einigen Tagen ebenfalls bei Netflix zu sehen – hier wird dann aber ein aktives Abo fällig.

Die neuen Serien und Filme von Netflix für den Februar 2020 im Überblick:

Netflix: Neu im Februar 2020

Netflix im Kampf um neue Kunden

Der Kampf um neue Kunden hat auch den Giganten in der Streaming-Welt erreicht. So konnte Netflix im vergangenen Quartal zwar weiterhin ein gesundes Wachstum bei den Abonnentenzahlen vermelden, im Vergleich mit früheren Quartalen sinkt das prozentuelle Wachstum aber weiter. So konnte man speziell in der US-Heimat nur noch 420.000 neue zahlende Kunden erreichen, die eigenen Vorhersagen lagen bei 600.000. Im Vorjahresquartal waren es noch 1,53 Millionen. Insgesamt zählt man in den USA nun 61 Millionen Abonnenten.

Im internationalen Kampf mit Neueinsteigern wie Apple TV+ oder Disney+ sieht es jedoch deutlich besser aus. Hatte man sich selbst 7,6 Millionen neue Nutzer für das Weihnachtsquartal vorgenommen, konnte man dieses Ziel am Ende mit 8,8 Millionen deutlich übertreffen. Weltweit zahlen 167 Millionen Anwender für den Zugriff auf den Streaming-Dienst. Eigenproduktionen wie „To All The Boys I've Loved Before“ und „To All the Boys: P.S. I Still Love You“ sorgen also für den gewünschten Erfolg.

Der kostenlose Stream von „To All The Boys I've Loved Before“ ist noch bis zum 9. März 2020 verfügbar. Der letzte Film der Trilogie „To All the Boys: Always and Forever, Lara Jean“ wird ebenfalls bereits produziert. Ein genaues Release-Datum steht jedoch nicht fest.