Die letzte Bastion des klassischen Fernsehens könnte nun durch Netflix fallen. Einer aktuellen Meldung zufolge denkt der weltweit größte Streaming-Dienst über die Umsetzung von Live-Shows nach. Bisher ein Alleinstellungsmerkmal des linearen TV. RTL und Co. wird dies nicht gefallen und sie müssen sich vielleicht auch sorgen.

Die Schlacht um Serien und Filme im Fernsehen ist längst geschlagen, die schaut man nämlich eher bei den Streaming-Anbietern – nonlinear, ganz nach Lust und Laune. Auch deshalb verstärkten nicht zuletzt die Privatsender ihre Informationsoffensive und setzten auf Live-Sendungen – Infotainment und auch klassisches Entertainment (Stichpunkt: Live-Shows la „Wetten, dass..?“) sind derzeit noch weitestgehend konkurrenzlos und haben kein rechtes Äquivalent bei den Streaming-Diensten.

Netflix überlegt Live-Formate: Angriff aufs klassische Fernsehen vorprogrammiert

Doch dies könnte sich bald ändern. Netflix soll an einer Live-Streaming-Technologie arbeiten, die für entsprechende Formate verwendet werden kann. Noch befinden sich die Arbeiten in einer frühen Entwicklungsphase, doch die Optionen für die Anwendung sind vielfältig (Quelle: Deadline). Die Meldung verweist beispielsweise auf Stand-up-Comdy-Shows und dergleichen, doch der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt: Wettbewerbe, Casting-Shows, ... , Sendungen bei denen Zuschauerinnen und Zuschauer zum Beispiel auch live zur Stimmenabgabe aufgefordert werden. Kurzum: „Netflix sucht den Superstar“ und ähnliche Formate.

Live-Formate gibt es noch nicht, doch dafür diese Highlights aktuell im Mai auf Netflix:

Neu im Mai 2022 auf Netflix

Sendungen, die bisher so nur die Vertreter des klassischen Fernsehens bieten und als letzten Rückzugsorts hegen und pflegen. Denkbar wäre aber auch ein Vorstoß im Bereich der Live-Übertragungen von Sportereignissen. Hier gibt es dann schon Beispiele von Streaming-Anbietern, die diesbezüglich erste Erfahrungen sammelten – Apple schnappte sich Baseballspiele, Amazon Prime hierzulande teils Partien der UEFA Champions League. Demnächst könnte auch Netflix versuchen hier mitzumischen.

Wer die noch nicht kennt, der hat was auf Netflix verpasst:

Netflix vermeldet Verlust von Abonnenten

All das befindet sich wie gesagt noch in einer frühen Phase. Doch Netflix muss sich ranhalten, hatte zuletzt selbst mit Kundenschwund zu kämpfen und muss derzeit ordentlich gegensteuern. Neue Live-Formate könnten da eventuell helfen, vorausgesetzt Netflix kommt damit noch zur rechten Zeit.