Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Neue Ära beginnt: Italienische Traditionsmarke bekommt erstes E-Auto

Neue Ära beginnt: Italienische Traditionsmarke bekommt erstes E-Auto

Hier noch als Verbrenner, bald als E-Auto: der Lancia Ypsilon. IMAGO / Pond5 Images)

Lancia startet in eine neue Ära: Im kommenden Jahr wird der Ypsilon als erster rein elektrisch betriebener Kleinwagen die europäische Expansion der Marke anführen. Der Ypsilon der dritten Generation wird allerdings nur in einer limitierten Auflage erscheinen. Ab 2028 soll es bei Lancia nur noch Elektroautos geben.

Ypsilon: Lancias kündigt erstes E-Auto an

Eigentlich wollte sich die zu Stellantis gehörende Marke Lancia nur noch auf den italienischen Markt konzentrieren – doch damit ist jetzt Schluss. Der bekannte Ypsilon soll vom Kleinst- zum Kleinwagen werden und vollelektrisch neue Kunden auf dem gesamten Kontinent überzeugen.

Anzeige

Dabei will Lancia behutsam vorgehen und das E-Auto nur in einer limitierten Stückzahl von 1.906 Einheiten bauen (Quelle: Stellantis). Die Zahl dürfte nicht zufällig gewählt sein, denn Lancia wurde 1906 gegründet.

Der neue E-Ypsilon soll im Sommer 2024 als Fünftürer auf den Markt kommen. Er basiert auf der e-CMP2-Plattform von Stellantis und teilt sich die technischen Grundlagen mit anderen bekannten Kleinwagen wie dem Peugeot 208 und dem Opel Corsa. Produziert wird der Ypsilon im spanischen Saragossa. Mit einer Länge von etwas mehr als vier Metern übertrifft er sein Vorgängermodell um 150 Millimeter (Quelle: Automotive News Europe).

Anzeige

Beim Design des neuen Ypsilon setzt Lancia auf eine Kombination aus Tradition und Moderne. Das Interieur entsteht in Zusammenarbeit mit dem italienischen Möbelspezialisten Cassina und soll dem Fahrzeug einen einzigartigen Charakter verleihen. Ein besonderes Highlight ist das induktive Handy-Ladegerät Tavolino.

Lancia meldet sich zurück:

Lancia: Italienische Automarke kehrt zurück
Lancia: Italienische Automarke kehrt zurück

Lancia: Ab 2028 nur noch Elektroautos

Auch bei Lancia tickt die Uhr, wenn es um Autos mit Verbrennungsmotor geht. Ab 2028 sollen nach dem selbst auferlegten Plan „Renaissance“ nur noch E-Autos angeboten werden. Nach dem neuen Ypsilon folgt 2026 der Gamma, zwei Jahre später der Delta. Der Fokus liegt dabei auf dem europäischen Markt, wo Lancia sein Händlernetz ausbaut und gleichzeitig jenes in Italien ausdünnt. Auch der Online-Direktvertrieb der Autos soll verstärkt werden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige