Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. VW spendiert seinen E-Autos per Software-Update eine geniale Funktion

VW spendiert seinen E-Autos per Software-Update eine geniale Funktion

VW schaltet per Update das bidirektionale Laden für einige ID-Modelle frei. (© Volkswagen AG)

E-Autos sind mit großen Batterien ausgestattet, die nur für das Fahren des Fahrzeugs genutzt werden. Dabei stehen viele E-Autos die meiste Zeit ungenutzt herum. Genau das will Volkswagen mit einer praktischen Funktion ändern. Zukünftig können einige ID-Modelle als Energiespeicher genutzt werden und so überschüssige Energie von einer Solaranlage speichern und wieder ins Hausnetz abgeben.

 
Volkswagen
Facts 

E-Autos von Volkswagen werden zu Energiespeichern

Wer mit einem Heim Energie Management System (HEMS) vom Volkswagen Partner HagerEnergy GmbH ausgestattet ist oder sich dieses anschafft, kann sein ID-Fahrzeug zukünftig als Energiespeicher für das eigene Haus verwenden. VW schaltet nämlich per Software-Update das bidirektionale Laden frei, welches es ermöglicht, dass das E-Auto nicht nur aufgeladen werden, sondern auch Energie wieder in das Hausnetz abgeben kann. Entsprechend dient der Akku im E-Auto als richtig großer und zusätzlicher Speicher, mit dem man einen normalen Haushalt mehrere Tage mit Energie versorgen kann (Quelle: Volkswagen).

Anzeige

Unterstützt werden aktuell alle neueren ID-Modelle mit der größeren 77-kWh-Batterie und der Software-Version 3.5. Zukünftig sollen noch weitere Modelle folgen. Mit etwas Glück auch die Ausführungen, die über einen kleineren Akku verfügen. Einfach so an die Steckdose anschließen und Strom erhalten, wie man es von einem Balkonkraftwerk mit Akku-Speicher kennt, funktioniert hier aber nicht. Die Funktion ist nur kompatibel mit dem HEMS von der HagerEnergy GmbH. Entsprechend umgebaut sein muss das Haus schon oder es stehen weitere Umbauten an.

Im Video könnt ihr euch den VW ID.7 anschauen:

VW zeigt den ID.7 in Fahrt
VW zeigt den ID.7 in Fahrt

E-Auto als Energiespeicher kann sich lohnen

Wer eine Solaranlage hat, sollte möglichst bemüht sein, die produzierte Energie selbst zu verbrauchen. Entsprechend sind Batterie-Speicher wichtig, um den Autarkiegrad möglichst hoch zu halten. Durch das bidirektionale Laden könnte ein ID-Modell einen sehr großen Effekt auf die Rentabilität einer Solaranlage haben. Es könnte nämlich mehr Energie gespeichert und selbst verbraucht werden. Zudem können E-Autos am Stromnetz laut VW für mehr Netzstabilität sorgen. Die Technologie bietet also viele Vorteile.

Anzeige

Unklar ist aktuell nur, wie sich das ständige Laden und Entladen auf die Lebensdauer des Akkus auswirkt und ob dieser dadurch nicht mehr verschließt. Da relativ langsam geladen wird, dürfte der Effekt zumindest nicht zu groß sein. Da wird aber die Zeit erst zeigen müssen, wie gut die Akkus das abkönnen.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige