Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Neue OLED-iPads: Apple-Tablets verändern sich deutlich

Neue OLED-iPads: Apple-Tablets verändern sich deutlich

Das iPad Pro soll 2024 ein riesiges Upgrade erhalten. (© IMAGO / Pond5 Images)

Apple wird wohl schon in den kommenden Wochen neue iPad-Pro-Modelle vorstellen, die eines der größten Upgrades seit Jahren erfahren sollen. Der Einsatz von OLED-Displays soll einen großen Einfluss auf das Design der Tablets haben. Erste CAD-Zeichnungen verraten bereits jetzt, was euch erwarten dürfte.

 
Apple
Facts 

Apple macht iPad Pro mit OLED-Display besonders dünn

In den kommenden Wochen wird mit der Präsentation neuer iPad-Pro-Modelle in zwei Größen gerechnet. Es gilt mittlerweile schon als ziemlich sicher, dass Apple die nächste Tablet-Generation mit OLED-Bildschirmen ausstattet. Dadurch soll die Darstellung noch einmal deutlich besser werden. Die Größe soll sich zum Teil auch etwas verändern. Das normale iPad Pro bleibt demnach bei 11 Zoll in der Diagonale, während das 12,9-Zoll-Modell auf 13 Zoll anwächst. CAD-Zeichnungen sollen nun die Maße und das leicht veränderte Design enthüllen:

Diese Maße sollen die iPad-Pro-Modelle mit OLED-Displays von 2024 besitzen. (Bildquelle: MacRumors)

Die Maße sollen wie folgt ausfallen:

  • Aktuelles 11-Zoll-iPad-Pro‌: 247,6 x 178,5 x 5,9 mm
  • Neues 11-Zoll-iPad-Pro‌: 249,7 x 177,5 x 5,1 mm
  • Aktuelles 12.9-Zoll-iPad-Pro‌: 280,6 x 214,9 x 6,4 mm
  • Neues 13-Zoll-iPad-Pro‌: 281,5 x 215,5 x 5,0 mm
Anzeige

Apple kann durch das neue Display deutlich bei der Dicke der iPad-Pro-Modelle einsparen. Besonders das große 13-Zoll-Modell verliert 1,4 mm. Gut möglich, dass dadurch auch das Gewicht spürbar abnehmen könnte. Dazu gibt es aber noch keine Details.

Anzeige

Auf den CAD-Zeichnungen lässt sich zudem erkennen, dass die Ränder wohl ein wenig abgeschrägt oder abgesetzt sind. Das könnte den Haltekomfort der iPads verbessern. Ansonsten bleibt sich Apple beim Design treu.

Anzeige

Apple macht produktives Arbeiten auf dem iPad Pro möglich:

Final Cut Pro und Logic Pro für das iPad
Final Cut Pro und Logic Pro für das iPad

Neue iPad-Pro-Modelle könnten deutlich teurer werden

Das OLED-Display und die vielen weiteren Verbesserungen an den neuen iPad-Pro-Modellen könnten laut früheren Gerüchten zu einem deutlichen Preisanstieg führen. Zumindest in den USA könnte der Preis für das 11-Zoll-Modell von 800 auf über 950 US-Dollar steigen. In Deutschland geht es erst ab 1.049 Euro los. Der Wechsel zum OLED-Modell könnte also ein richtig teurer Spaß werden. Sobald konkretere Informationen auftauchen, werden wir euch informieren.

Anzeige