Mit ihrer eigenen Finanz-App bieten die Sparkassen eine preisgekrönte Banking-Anwendung. Die will man jetzt noch einmal verbessert haben. Dabei spielt vor allem die überarbeitete Bedienung eine wichtige Rolle, aber auch eine komplett neue Funktion soll die App künftig besser für alle Nutzer aufwerten, ob am iPhone oder unter Android.

 
Sparkasse
Facts 

Die Sparkassen haben eine neue Version der Sparkassen-App bereitgestellt. Mit dem Update auf Version 6.0 und höher sollen nicht nur praktische neue Features Einzug halten. Auch die gesamte Bedienung der Banking-Anwendung will man verbessert haben.

In den Genuss sind zuerst Apple-Kunden gekommen, die die neue Fassung im App Store erhalten. Auch im Play Store von Google steht für Android-Nutzer inzwischen die aktuelle Version parat. Neue Nutzer können sie dort direkt herunterladen. Wer die Sparkassen-App bereits benutzt, müsste das Update auf Version 6.02 in diesen Tagen erhalten und die App dann im neuen Gewand erleben können. Aber was genau heißt das?

Sparkasse  Ihre mobile Filiale

Sparkasse Ihre mobile Filiale

Star Finanz GmbH
Sparkasse Ihre mobile Filiale

Sparkasse Ihre mobile Filiale

Star Finanz GmbH

Sparkassen-App: Das ist neu ab Version 6.0

Die Sparkassen-App erhält mit dem Update ein neues Layout. Eine übersichtlichere Startseite soll es einfacher machen, die Anwendung zu nutzen. Häufig genutzte Bedienelemente, etwa um eine Überweisung zu starten, wandern dafür an den oberen Rand. Über die Tab Bar am unteren Rand können Nutzer zwischen verschiedenen Bereich wechseln (Quelle: Sparkasse).

Dabei soll die neue Startseite Nutzerinnen und Nutzern aber nicht einfach aufgezwungen werden. Hier gibt es stattdessen Gestaltungsspielraum. So könnt ihr etwa eure Konten neu sortieren oder auch welche aus eurem Gesamtsaldo ausblenden lassen – praktisch für mehr Übersicht oder um konzentriert eure Einnahmen zu verwalten.

Mit der interaktiven Umsatzliste soll es zudem einfacher werden, den Überblick zu behalten, gerade wenn auf eurem Konto – oder euren Konten – mal besonders viel los ist, etwa wenn zum Monatsanfang viele Daueraufträge abgehen. Für eure Finanzen unerheblich, aber trotzdem eine nette neue Funktion: Mit dem Update erhält die Sparkassen-App einen Dark Mode.

Dank dieser Verfahren seid ihr beim Online-Banking geschützt:

Mit diesen 5 TAN-Verfahren schützt ihr euch vor Hackern im Online-Banking! Abonniere uns
auf YouTube

Später im Jahr 2022: Verbesserungen für Multibanking angekündigt

Das besondere an der Sparkassen-App: Ihr müsst euer Konto gar nicht bei der Sparkasse haben, sondern könnt sie auch als Kunde anderer Banken nutzen. Gerade in dieser Hinsicht kommt die Anwendung gut an: Sie wurde kürzlich von der Stiftung Warentest als beste Anwendung fürs Multibanking ausgezeichnet. Darauf will man sich offenbar nicht ausruhen. Später in diesem Jahr sollen auch hier Änderungen anstehen. Wir sind gespannt, ob man dabei die bisher hohen Standards hält.