Neben aktualisierten iPhones und iPads erwarten uns in naher Zukunft vermutlich auch noch einige vollständig neue Gerätschaften aus Cupertino. Ein in den letzten Monaten immer wieder diskutiertes Zubehörprodukt ist nun zurück in den Schlagzeilen.

Apple AirTags sollen „vollständig wasserdicht“ sein

Schon seit dem vergangenen Sommer gibt es Berichte, dass Apple mit dem derzeit als AirTags bezeichneten Zubehör den Schlüssel- und Gepäckfindern von Tile Konkurrenz machen will. Nun hat die japanische Seite Macotakara neue Hinweise zu weiteren Features der kleinen Chips veröffentlicht.

Alle Tile-Produkte bei Amazon ansehen

Wie man von einer zuverlässigen Quelle erfahren haben will, sollen die AirTags vollständig wasserdicht sein. Damit würden sie sich auch im Einsatz unter erschwerten Bedingungen eignen. Im direkten Vergleich zu den Angeboten von Tile hätte man damit einen gewissen Vorteil. Die meisten aktuellen Tile-Tracker sind lediglich als „wasserabweisend“ und nicht „wasserdicht“ eingestuft. Nur der Tile Slim (2020) und Tile Sticker bieten den gesteigerten Schutz. Ergo: Apple neues Produkt könnte gefahrlos baden gehen.

Hinweise auf die neuen AirTags wurden schon in Beta-Versionen von iOS 13 im vergangenen Sommer gefunden, verfügbar sind die Schlüsselfinder im Gegensatz zum Betriebssystem jedoch nicht. Hier sind einige Dinge, die ihr zu iOS 13 kennen solltet:

iOS 13: 13 versteckte Funktionen.

AirTags mit integriertem Akku und magnetischem Ladeadapter

Ein weiterer Vorteil, welcher gleichzeitig beim Schutz gegen eindringende Flüssigkeiten helfen dürfte, ist der Ladevorgang des Akkus. Dieser soll laut Macotakara mit Hilfe eines magnetischem Ladeadapters geschehen. Das Laden soll dem von der Apple Watch bekannten Vorgang sehr ähnlich sein. Ob dabei exakt derselbe kleine Puck zum Einsatz kommt wie bei der Smartwatch, ist aber unklar.

Die AirTags sollen laut den Hinweisen aus den iOS-13-Betas mit Hilfe von Ultra-wideband, kurz UWB, gefunden werden können. Der entsprechende Chip, Apples U1, der diese Funkverbindung ermöglicht ist bislang nur im iPhone 11 und iPhone 11 Pro zu finden. Im kommenden Herbst, wenn die AirTags laut Macotakara erscheinen sollen, dürfte dann auch das iPhone 12 mit der notwendigen Technik ausgestattet sein.