Das Erforschen und Entdecken fremder Welten ist der Kern von No Man's Sky. Ein Spieler hat seine wertvollsten Funde jetzt in einem Weltraum-Museum ausgestellt.

 

No Man's Sky

Facts 
No Man's Sky

Wenn du No Man's Sky gespielt hast, bist du vermutlich auf dem einen oder anderen merkwürdigen – aber faszinierenden Planeten – gelandet. Dadurch, dass die Welten prozedural generiert sind, kommen die kuriosesten Konstellationen zustande. Im Universum warten allerdings nicht nur neue Planeten zum Erforschen, sondern vor allem auch unbekannte Rohstoffe und Artefakte. Ein besonders fleißiger Astronaut, hat sich die Mühe gemacht, die wertvollsten und seltensten unter ihnen zusammenzutragen und geordnet in einem Museum auszustellen.

Finden kannst du die Exponate jeweils nur auf exotischen Planeten. Normalerweise werden sie zur Dekoration beim Basenbau verwendet. Die seltenen Relikte wurden im vergangenen Jahr mit dem Visions Update hinzugefügt. Gerade kürzlich hat No Man's Sky mit Beyond eine weitere massive Überarbeitung bekommen. Der gestiegene Beliebtheitsgrad schlägt sich auch in den Verkaufszahlen nieder. Die Weltraum-Erkundung konnte auf Steam immerhin auf den vierten Rang klettern und sich damit vor GTA 5 und Monster Hunter World setzen.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
No Man's Sky früher und heute: Eine Reise durch die Zeit

Wie findest du die Idee mit dem Museum? Spielst du im Moment No Man's Sky oder bist du bereits wieder abgesprungen? Was hältst du von den Neuerungen durch das letzte Update? Schreib uns deine Meinung gerne in die Kommentare.