Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Energie
  4. Öl-Heizung chancenlos: So viel besser sind Wärmepumpen

Öl-Heizung chancenlos: So viel besser sind Wärmepumpen

Wärmepumpe sind wahre Energieeffizienz-Könige. (© IMAGO / teamwork)
Anzeige

Wärmepumpen setzen neue Maßstäbe in der Heiztechnik: Eine neue Statistik zeigt, dass Wärmepumpen einen deutlich höheren Nutzungsgrad haben als herkömmliche Heizungen mit fossilen Brennstoffen. Der Unterschied ist sogar größer als allgemein angenommen.

Wärmepumpen sind Energieeffizienz-Könige

Immer mehr Bauherren entscheiden sich für Wärmepumpen. Diese Technologie, die Wärme aus der Umwelt gewinnt – sei es aus dem Erdreich, dem Wasser oder der Luft – wird mittlerweile in mehr als der Hälfte aller Neubauten als primäre Wärmequelle installiert. Das lohnt sich, wie eine neue Statistik von Statista zeigt. Im Vergleich sind sie in Mehrfamilienhäusern viermal effizienter als Ölheizungen.

Anzeige

Die Effizienz eines Heizsystems wird durch den Nutzungsgrad definiert, der das Verhältnis von abgegebener Wärme zur eingesetzten Endenergie misst. Bei Wärmepumpen ist dieser Wert deutlich höher als bei herkömmlichen Heizsystemen wie Holz-, Erdgas- oder Ölheizungen.

Wärmepumpen sind in Mehrfamilienhäusern vier Mal effizienter als Ölheizungen. (Bildquelle: Statista)

Wärmepumpen gibt es in unterschiedlichen Leistungsklassen. Meist werden sie mit Strom betrieben, aber auch gasbetriebene Modelle sind auf dem Markt. Ab 2024 müssen Neubauten in Deutschland zu 65 Prozent mit erneuerbaren Energien beheizt werden. Für bestehende Gebäude gibt es lange Übergangsfristen. Zudem fördert der Staat den Umstieg auf umweltfreundliche Heizsysteme mit bis zu 70 Prozent der Investitionskosten. So manche Förderung wurde zuletzt aber auch gestoppt.

Anzeige

Wärmepumpen stellen in vielen Fällen eine lohnenswerte Anschaffung dar:

Lohnt sich eine Wärmepumpe? Abonniere uns
auf YouTube

Wärmepumpen: Anreize für Umstieg auf grüne Energie

Die Förderpolitik rund um die Wärmepumpe zielt darauf ab, den Umstieg auf nachhaltige Heizsysteme attraktiver und finanziell erschwinglicher zu machen. Die staatliche Förderung ist dabei so ausgerichtet, dass ein breites Spektrum von Haushalten von den Zuschüssen profitieren kann. Wärmepumpen etablieren sich zunehmend als Schlüsseltechnologie für eine nachhaltige Energiezukunft.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige