Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Ohrfeige für Apple: iPhone erlebt dramatischen Absturz

Ohrfeige für Apple: iPhone erlebt dramatischen Absturz

Nach dem iPhone 13 (Pro) ging es bergab. (© GIGA)

Hat sich Apple mit dem iPhone 14 ein Eigentor geschossen? Das zeigen neue Zahlen, die einen dramatischen Absturz belegen. So etwas hat der Kult-Hersteller seit über 10 Jahren nicht mehr erlebt.

 
Apple
Facts 

iPhone-Nutzer sind häufig Überzeugungstäter. Ihre Smartphone-Wahl ist mehr als ein kühles Abwägen der Vor- und Nachteile, sondern ein Statement. Entsprechend hoch ist in der Regel ihre Zufriedenheit. Umso überraschender, wenn ausgerechnet die einen heftigen Absturz erleidet.

Anzeige

Genau das scheint aber beim iPhone 14 geschehen zu sein. Das belegt eine Auswertung der Webseite PerfectRec. Zusammen mit Ökonomen und Datenwissenschaftlern hat PerfectRec mehr als 669.000 Kunden-generierte iPhone-Bewertungen ausgewertet. Der Zeitraum umfasst 13 Jahre und geht bis zum iPhone 4 zurück. Verglichen wurde das Standardmodell, da es in der Regel Apples Bestseller ist.

iPhone 14 stürzt bei Kundenzufriedenheit ab

Das bittere Ergebnis: Ein dramatischer Absturz in der Kundenzufriedenheit.

Anzeige

Die Anzahl der 5-Sterne-Bewertungen ist um 8 Prozent nach unten gestürzt. Erreichten beim iPhone 13 noch 80 Prozent der Kundenbewertungen die Bestnote, waren es beim Nachfolger nur noch 72 Prozent (Quelle: PerfectRec).

Bei der Zufriedenheit stürzt das iPhone 14 ab. (Bildquelle: PerfectRec)

Für Apple ist es der erste Absturz in der Zufriedenheitsskala seit dem iPhone 5 aus dem Jahr 2012 – seit über 10 Jahren also. Damals ging es in der Zufriedenheit auf 65 Prozent herunter, dem bislang schlechtesten Wert. Ein ähnliches Bild zeigt sich der Auswertung zufolge auch bei den Pro-Modellen.

Anzeige

Das insgesamt bisher bestbewertete iPhone war das iPhone 13 Pro Max aus dem Vorjahr mit einem Anteil von 86 Prozent bei den 5-Sterne-Bewertungen.

Schützt euch und eure Apple-ID: 

Passcode-Diebstahl: So sichert ihr eure Apple-ID ab
Passcode-Diebstahl: So sichert ihr eure Apple-ID ab Abonniere uns
auf YouTube

Zu geringe Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger?

Warum es für das iPhone 14 so in den Keller ging, lässt sich nur spekulieren. PerfectRec glaubt, dass es an den geringen Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger liegt. Tatsächlich fallen die Unterschiede zum iPhone 13 minimal aus und sind kaum der Rede wert. Nicht einmal einen neuen Prozessor hat Apple dem Standardmodell spendiert. Das könnte die geringeren 5-Sterne-Bewertungen erklären.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige