Ein frisch gebackener Oscar-Gewinner nutzt den roten Teppich, um seinen Frust loszuwerden: Was der Regisseur und Drehbuchautor dort über Apple sagte, dürfte die Hollywood-Reporter ziemlich überrascht haben.

 

MacBook Pro 2019

Facts 

Taika Waititi lästert über Apple-Tastaturen – mit Oscar in der Hand

Für die Nazi-Satire „Jojo Rabbit“ gewann der Neuseeländer Taika Waititi einen Oscar in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch. Nach seinem Erfolg stellte sich der 44-Jährige den Fragen der Presse – und dürfte mit einer seiner Antworten auch bei Apples Führungsriege einige Aufmerksamkeit erlangt haben.

Apple müsse endlich die Tastaturen verbessern, antwortete Waititi ohne zu zögern auf die Frage, welche Anliegen Autoren der Film- und Fernsehindustrie durch die Gewerkschaft Writers Guild of America vorbringen sollten. Waititi spielt damit auf die „Butterfly“-Tastaturen an, die Apple mit dem 12-Zoll-MacBook 2015 einführte und die – auch in späteren Generationen – als äußert fehleranfällig gelten.

Man könne auf diesen Tastaturen kaum schreiben, sagte Waititi. Und präzisiert: „Sie sind immer schlechter geworden ... vielleicht sollte ich zurück auf den PC wechseln.“ Dort sei das Tippgefühl deutlich besser. Apples Tastaturen seien dagegen „grauenvoll“, sagt Waititi, der angeblich auch mit Sehnenschmerzen in den Armen zu kämpfen hat. Auch beim neuesten iMac sei die Tastatur schlecht. Es scheint jedoch, als wäre Waititi dieser Name nicht direkt eingefallen – meinte er vielleicht das neue MacBook Pro mit 16-Zoll-Display?

Günstiger als beim Hersteller: MacBook-Modelle bei Amazon

Apple bewirbt das 16-Zoll-MacBook-Pro vor allem als Profimaschine:

MacBook Pro 2019: 16-Zoll-Modell im Apple-Video

Taika Waititi: Autorengewerkschaft soll einschreiten

Waititis Schmährede gegen Apple-Tastaturen endet mit einem deutlichen Appell: Die Autorengewerkschaft Writers Guild of America müsse einschreiten und etwas unternehmen.

Unklar ist allerdings, ob der Drehbuchautor mit Apples neustem MacBook Pro, dem 16-Zoll-Modell, vertraut ist. Dieses erhielt bislang durchaus gute Kritiken für seine Tastatur, die ohne „Butterfly“-Mechanismus auskommt und einen höheren Aufbau hat.