Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Pixel 7a: Neues Google-Handy ist eine Ohrfeige für Apple

Pixel 7a: Neues Google-Handy ist eine Ohrfeige für Apple

Das Pixel 7a ist dem iPhone SE (2022) in nahezu jeder Hinsicht überlegen. (© GIGA)

Teurer, immer teurer: Viele Smartphone-Hersteller drehen munter weiter an der Preisschraube. Doch es geht auch anders: Google beweist mit dem Pixel 7a, wie gut ein Smartphone für 509 Euro sein kann. Das zeigt sich vor allem beim Vergleich mit den iPhones von Apple.

 
Google
Facts 

Beim reinen Hardwarevergleich haben Apples iPhones schon immer schlecht abgeschnitten. Wie schlecht das Preis-Leistungs-Verhältnis beim Kult-Hersteller aber wirklich ist, stellt der 500-Euro-Vergleich mit Google unter Beweis.

Anzeige

Für 509 Euro bietet der US-Konzern seit neuestem das Pixel 7a an. Nur unwesentlich teurer ist das iPhone SE, das von Apple für 519 Euro verkauft wird. Trotz des günstigeren Preises ist das Google-Handy dem iPhone SE (2022) aber in nahezu jeder Hinsicht überlegen. Das zeigt sich vor allem an vier Punkten.

Google Pixel 7a und Ladegerät – 5G-fähiges-Android-Smartphone ohne SIM-Lock, mit Weitwinkelobjektiv
Google Pixel 7a und Ladegerät – 5G-fähiges-Android-Smartphone ohne SIM-Lock, mit Weitwinkelobjektiv
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 20.04.2024 21:41 Uhr

Pixel 7a schlägt iPhone SE (2022) bei Display, Kamera, Akku und Speicher

  • Display: Das Pixel 7a hat nicht nur einen größeren 6,1-Zoll-OLED-Bildschirm an Bord, es hat auch die höhere Auflösung (2.400 x 1.080 Pixel) und besitzt eine Bildwiederholrate von 90 Hz. Das macht die Bedienung sehr viel flüssiger. Im iPhone SE (2022) hingegen ist ein kleineres 4,7-Zoll-Display mit LED-Technik verbaut, das eine geringere Auflösung und nur 60 Hz bietet.
  • Kamera: Im Pixel 7a ist eine Dual-Kamera verbaut, die eine 64-MP-Hauptkamera mit einem 13-MP-Ultrweitwinkelsensor kombiniert. Im Kamera-Vergleich bei DxOMark reicht das für 133 Punkte. Selbst teurere Smartphones wie das iPhone 14 Plus oder Galaxy S23 Plus sind nicht besser. Das iPhone SE (2022) mit seiner Single-Kamera kommt sogar nur auf 100 Punkte.
  • Akku: Der Akku im Pixel 7a ist mit 4.385 mAh mehr als doppelt so groß wie der im iPhone SE. Immerhin lässt sich der Akku im iPhone SE (2022) aber geringfügig schneller laden: 18 Watt vs. 20 Watt. Drahtloses Laden beherrschen beide mit 7,5 Watt.
  • Speicher: Beim Pixel 7a gibt es von Haus aus 128 GB Speicherplatz und damit doppelt so viel wie im Vergleichs-iPhone. Einziger Vorteil auf Apple-Seite: Für wirklich speicherhungrige Käufer gibt es auf Wunsch auch ein Modell mit 256 GB Speicherplatz. Das lässt sich Apple mit einem UVP von 749 Euro aber auch richtig teuer bezahlen.
Anzeige

Natürlich hat auch das iPhone SE (2022) Stärken – etwa den verbauten A15-Prozessor. Der ist dem Tensor G2 im Pixel 7a deutlich überlegen. Die Kult-Handys aus Kalifornien punkten zudem mit dem nahtlosen Zusammenspiel von Hard- und Software und als Eintrittskarte ins berühmte Apple-Ökosystem.

Das Pixel 7a im Video: 

Anzeige
Google Pixel 7a vorgestellt
Google Pixel 7a vorgestellt

Pixel 7a vs. iPhone SE (2022): Eindeutiger Sieger im 500-Euro-Vergleich

Zur vollen Wahrheit gehört außerdem: Das iPhone SE (2022) ist mehr als ein Jahr älter, weshalb der Vergleich nicht ganz fair ist. Und trotzdem: Bereits das Pixel 6a war dem letztjährigen iPhone SE vielfach technisch überlegen – und der Nachfolger macht diesen Abstand noch einmal größer.

Das iPhone SE (2022), im Bild das identisch aussehende 2020er-Modell, hat gegen das Pixel 7a keine Chance. (Bildquelle: GIGA)

Im 500-Euro-Duell zwischen Google und Apple kann es also nur einen Sieger geben: das Pixel 7a. Wer keine Betriebssystem-Präferenz hat, bekommt mit dem Google-Handy das deutlich bessere Preis-Leistungs-Verhältnis.

Anzeige