Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. PlayStation macht ernst: Sony kauft Studio der „Assassin's Creed“-Schöpferin

PlayStation macht ernst: Sony kauft Studio der „Assassin's Creed“-Schöpferin

Sony krallt sich das Studio der AC-Schöpferin. (© Ubisoft)

Sony erweitert den eigenen Katalog um ein weiteres Entwicklerstudio. Nach der Übernahme von Destiny-Entwickler Bungie im Februar 2022, folgt nun das neue Studio von Videospielproduzentin Jade Raymond.

 
Assassin's Creed
Facts 
Assassin's Creed

Haven schließt sich der PlayStation-Familie an

Während Microsoft mit der Übernahme von Activision Blizzard Anfang des Jahres einen handfesten Großeinkauf angekündigt hat, verfolgt Konkurrent Sony eine ganz eigene Strategie und kauft Stück für Stück neue Studios ein. Ganz neu auf dem Einkaufszettel der Japaner: Haven, das neue Studio von Videospielproduzentin Jade Raymond.

Anzeige

Raymond gilt als spirituelle Mutter der „Assassin's Creed“-Spiele. So war sie von 2004 bis 2009 für die Reihe als ausführende Produzentin zuständig. Unter ihrer Leitung entstanden so zum Beispiel Assassin's Creed, Assassin's Creed II und auch Watch Dogs. Später war die Kanadierin bei EA für Star Wars: Battlefront II mitverantwortlich.

Anzeige

Anfang 2021 gründete Raymond dann mit Haven ihr eigenes Entwicklerstudio.

Woran arbeitet Haven aktuell?

Über den offiziellen PlayStation Blog teilte Raymond im März 2022 mit, dass sie mit ihrem Studio eine brandneue Marke für die PlayStation entwickelt. Dabei soll es sich um ein Life-Service-Spiel für die PS5 handeln.

Anzeige

Mehr ist zum ersten Game von Haven aber aktuell noch nicht bekannt. Allerdings passt so ein Spiel perfekt zu Sonys Vorhaben bis 2026 mindestens 10 Life-Service-Games zu veröffentlichen.

Es ist kein Geheimnis, dass Spiele mit einem solchen Modell das Potenzial haben wahre Gelddruckmaschinen zu werden, siehe Fortnite, Rainbow Six: Siege oder Call of Duty: Warzone. Und auch Destiny 2 erfreut sich seit 2017 einer großen Beliebtheit bei den Spielern und wird regelmäßig mit kostenpflichtigen DLCs und Updates erweitert.

Es ist also wahrscheinlich, dass auch das neue Spiel von Raymond und ihrem Team einen großen Fokus auf die Online- und Mehrspieler-Komponente legen wird.

Anzeige