Damit PS5- und PS4-Spieler noch einmal das Jahr Revue passieren lassen können, startete Sony vor einigen Tagen eine Aktion, die zeigt, welche Spiele ihr 2021 gespielt habt, wie viele Trophäen ihr ergattern konntet und in welches Spiel ihr die meiste Zeit versenkt habt. Schade, dass viele PlayStation-Fans aktuell nicht teilnehmen können – vor allem da euch so einige Geschenke entgehen.

 
PlayStation 5
Facts 

Wrap-Up fasst Spielejahr 2021 für PlayStation-Fans zusammen

Na, könnt ihr ungefähr schätzen, wie viel Zeit ihr im letzten Jahr an eurer PlayStation verbracht habt und wie viele Trophäen ihr in euren Spielen schnappen konntet? Wahrscheinlich nicht. Aber das ist kein Problem, denn Sony bietet mit der Wrap-Up-Funktion auch dieses Jahr wieder an, dass sich PS4- und PS5-Spieler eine Zusammenfassung ihres Spielejahres erstellen lassen können, welche einige interessante Informationen bereithält.

Die Statistik zeigt nicht nur eure individuellen Erfolge an, sondern lässt euch auch einen Blick auf die Zahlen der gesamten PlayStation-Community werfen. Um sich den Rückblick erstellen zu lassen, müssen PlayStation-Spieler lediglich die Aktionsseite aufrufen und sich mit ihrem PlayStation-Account einloggen. Zudem sollten PS5-Spieler darauf achten, dass sie der Erfassung „vollständiger Daten“ in den Systemeinstellungen zugestimmt haben, PS4-Spieler hingegen finden diesen Punkt unter dem Namen „zusätzliche Daten“ im Optionsmenü (Quelle: PlayStation Blog).

Wer seinen Wrap-Up erfolgreich angefordert hat, bekommt anschließend einen Download-Code für vier kostenlose Avatare zugeschickt, die sowohl auf der PS4 als auch der PS5 verwendet werden können – zumindest in der Theorie.

Die vier kostenlosen Avatare der Wrap-Up-Aktion. (Bildquelle: Sony Interactive Entertainement)

PlayStation-Spieler können Wrap-Up nicht erstellen

Denn wer einen Blick in die Kommentare auf Twitter wirft, wird feststellen, dass sich viele Spieler darüber beschweren, dass sie ihren Wrap-Up nicht aufrufen können. Stattdessen erscheint eine Fehlermeldung, die angibt, dass die entsprechenden Daten nicht gefunden werden konnten – und das, obwohl es letztes Jahr noch problemlos funktionierte.

Sony hat sich zum Problem aktuell noch nicht geäußert. Gut möglich, dass die entsprechenden Spieler also leer ausgehen. Auch innerhalb der GIGA-Redaktion traten mehrfach Probleme beim Aufrufen des Wrap-Ups auf. Einer unserer Redakteure konnte immerhin über das Smartphone auf die Funktion zugreifen, aber auch diese Lösung scheint nicht universell einsetzbar zu sein. Sollte Sony das Problem in den kommenden Tagen lösen, werden wir euch Bescheid geben.