Was heißt Wallah? Bei Twitter, Facebook und in anderen sozialen Medien, aber auch auf der Straße ist man vermutlich schon einmal den Ausdruck „wallah“ beziehungsweise „vallah“ gestoßen. In der Regel wird das Wort von Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus dem arabischen oder türkischen Raum verwendet. Aber was bedeutet das eigentlich?. Die Antwort ist relativ simpel, überrascht aber trotzdem.

 
Social Media: Abkürzungen, Memes & Emojis
Facts 

Anders als andere Ausdrücke aus dem südöstlichen Raum wie „amk“ oder „hayvan“ handelt es sich hierbei um keine beleidigende oder abwertende Bezeichnung. Stattdessen ist es ein Ausdruck, der im Alltag mehr oder weniger ganz normal verwendet werden kann.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Die 13 besten „Es-tut-mir-leid-Sprüche“ für WhatsApp, Facebook und Co

Was bedeutet „vallah“ in der Jugendsprache?

Der Ausdruck taucht sowohl in der Form „Wallah“ als auch als „vallah“ auf. Es handelt sich dabei stattdessen um einen Schwur, der aus dem Arabischen stammt. Auf Deutsch heißt es: „Ich schwöre bei Gott!“ oder abgekürzt „Ich schwöre!“. Wallah ist also eine Redewendung, mit der man eine Aussage bekräftigen und zum Ausdruck bringen will, dass man es besonders ernst meint.

  • Der Film ist voll gut, wallah!
  • Vallah, Ich hab dich gestern angerufen.
  • Ich hab dem Jungen eine verpasst, wallah!

Ähnlich und ohne religöseWeitere Ausdrücke aus der Netz- und Jugendsprache erklären wir im Video:

Das bedeuten "Bratan", "Cringe", "tl;dr" und mehr – Netzjargon erklärt Abonniere uns
auf YouTube

Wallah kann man je nach Kontext und Sinn am Anfang und am Ende eines Satzes sagen. Manchmal wird Wallah auch in der Frageform verwendet, also im Sinn von „Schwörst du?“ oder „Meinst du das wirklich?“

Zum Thema: Walla Walla oder Jalla Jalla?

Manchmal liest oder hört man auch den Begriff „Walla Walla“. Hierbei handelt es sich allerdings um eine falsche Wiedergabe des Ausdrucks „Jalla Jalla“ bzw. „Yallah Yallah“: Yallah hat mit dem Schwur Wallah nichts zu tun und ist stattdessen eine Aufforderung, sich zu beeilen, nach dem Motto: Schnell, schnell!

Deutschland ist nicht erst seit der Flüchtlingskrise der vergangenen Monate ein Einwanderungsland, das inzwischen Heimat für Menschen aus verschiedensten Herkunftsländern ist. Diese Neuankömmlinge bringen jeweils nicht nur die eigenen Sitten mit, sondern auch ihre Muttersprache. In den letzten Jahren hört man daher nicht zuletzt auch dank Rap-Songs, Internet und Online-Chat immer öfter Ausdrücke aus diesem Sprachraum wie AMK, Sheesh oder Azzlack. Einer dieser Worte, das in der deutschen Jugendsprache sehr verbreitet ist, lautet Wallah.

Vallah: Beispiele bei Twitter

Einige Beispiele für die Verwendung des Ausdrucks mit der genannten Bedeutung:

 

 

Ist Wallah arabisch oder türkisch?

Der Ausdruck wird in der Umgangs- und Chatsprache zwar sowohl von türkischen als auch arabischen Jugendlichen verwendet, das Wort selbst stammt aber ursprünglich aus der arabischen Sprache. Wallah ist eine umgangssprachliche Verkürzung des Ausdrucks „Wahayat Allah“ (Arabisch:وحياة الله). Übersetzt bedeutet das „Beim lebendigen Gott bedeutet“. Daraus wird im übertragenen Sinne dann „Ich schwöre bei Gott“.

Wallah ist hierzulande zwar erst wieder in der jüngeren Vergangenheit wieder bekannt geworden, die teils blumige und für westlich-geprägte Ohren oft übertrieben wirkende Ausdrucksweise von Menschen aus dem Orient kennt man hierzulande natürlich schon länger. In der bekannten Märchensammlung Tausend und Eine Nacht taucht zum Beispiel immer wieder die Floskel „Bei Allah, ich schwöre es“ auf.

Tausend und eine Nacht, Band 1
Tausend und eine Nacht, Band 1
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.05.2022 11:07 Uhr

Wie die meisten Ausdrücke mit religiösem Bezug sollte man auch „wallah“ vorsichtig einsetzen, um möglicherweise nicht die religiösen Gefühle anderer durch eine unbedachte Aussage zu verletzen.

 

WhatsApp: Kennt ihr die Bedeutung dieser Emojis?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).