Um Cheater mal so richtig aufs Glatteis zu führen, hat Programmierer und YouTuber ScriptKid Cheat-Software für CS:GO verteilt, die sich allerdings gegen die Benutzer richtet.

 

Counter-Strike: Global Offensive

Facts 
Counter-Strike: Global Offensive

Es gibt sie in so ziemlich jedem Spiel und niemand mag sie: Cheater. Spieler, die lieber Anderen den Spaß verderben und sich mit unfairen Hilfsmitteln einen Vorteil verschaffen. Da ist es schon zu sehen, wenn es mal sie sind die leiden müssen. YouTuber ScriptKid hat gefälschte Cheats für Counter-Strike: Global Offensive verteilt und das Ergebnis ist eine Freude für die Augen.

In 2 Wochen luden über 1000 Spieler die Cheats von ScriptKid runter, er investierte sogar Geld, um seine Fake-Cheats über Google zu bewerben. Die Software löst zufällige Bestrafungen für den Cheater aus. „Butterfingers“ führt zum Beispiel dazu, das der Cheater jedes Mal seine Waffen wegwirft, wenn er schießt und bei „Burning Man“ wirft der Cheater seine Granate direkt auf den Boden.

Das Video stammt aus den Replay-Dateien der Cheater, die an ScripKid durch sein Fake-Cheat-Programm gesendet wurden.

Einige Zuschauer vermuten jedoch, dass das Video nicht echt ist. Zum einen bezweifeln sie, das sich ein Cheater dieses Chaos so lange antun würde, zum anderen verweisen sie auf eine Szene bei 4 Minuten und 7 Sekunden des Videos. Der dort gezeigte Vote zum Kicken eines Spielers ist in Replays eigentlich nicht zu sehen. Es könnte jedoch auch nachträglich ins Video eingefügt worden sein. Zumindest die Software ist echt und wurde von ScriptKid auf GitLab hochgeladen, wo er auch noch ein Mal beteuert, dass seine Videos echt sind. Ein paar Teile des Quellcodes fehlen jedoch damit seine Fake-Cheats nicht in zu funktionierenden Cheats umgebaut werden können.

Ob nun ein Fake oder echt, das Video ist auf jeden Fall extrem lustig anzusehen und sollten dabei tatsächlich Cheater gelitten haben, macht es da nur um so besser.