RDR 2: PC-Spieler schaffen, woran Konsolen-Spieler scheiterten – die Prinzessin wurde gefunden

Daniel Hartmann

Seit Release versuchen einige Spieler, die als vermisst gemeldete Prinzessin Isabeau Katharina Zinsmeister zu finden, doch es brauchte erst die PC-Version, um die verschollene Adlige aufzuspüren.

Die Notiz mit der Belohnung für das Auffinden von Prinzessin Isabeau Katharina Zinsmeister dürfte dem ein oder anderen Red Dead Redemption 2-Spieler bereits aufgefallen sein. Im Spiel gibt es viele Charaktere, die über die verschwundene Prinzessin und die mit ihrem Finden verbundene Belohnung sprechen. Bis jetzt hat sie aber noch keiner gefunden.

PC-Spieler haben sie nun aber doch gefunden, allerdings nicht wirklich im Spiel selbst. Auf dem PC ist es möglich, sich die Spieldateien genau anzusehen und schnell wurde ein Charaktermodell namens „IKZ“ gefunden, das sich als die Prinzessin herausstellte.

Sie wurde übrigens nicht nur im Code des Spiels gefunden, sondern kann auch als das eigene Charaktermodell geladen werden. Möglicherweise handelt es sich um eine Quest, die es nie ins fertige Spiel geschafft hat und als nettes kleines Easter Egg für aufmerksame Spieler in der finalen Version gelassen wurde.

Ebenfalls lange dauerte die Entdeckung dieser Easter Eggs: 

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Diese Easter Eggs wurden erst nach vielen Jahren gefunden

Welches kleine Detail oder Easter Egg habt ihr erst nach längerer Zeit in einem Spiel gefunden? Welches ist das beste Easter Egg, das je in einem Spiel versteckt wurde? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung