Red Dead Redemption 2 bekommt endlich seine Zombies – über Umwege

Daniel Hartmann

Die Zombies schlurfen dank der Modding-Community bald wieder durch den Wilden Westen und das ist nicht die einzige, gute Neuigkeit für Red Dead Redemption 2-Fans: Das Spiel gibt es schon bald auch auf Steam.

Handeln wir zunächst den Steam-Release kurz ab. Ab dem 5. Dezember 2019 wird es Red Dead Redemption 2 auch im Store von Valve zu kaufen geben. Den Rockstar Launcher mit eigenem Account braucht ihr aber trotzdem zum Spielen.

Undead Nightmare, den DLC zu RDR 1 haben PC-Spieler nie zu Gesicht bekommen können. Jetzt da RDR 2 auch für den PC erschienen ist und Rockstar noch keine Ankündigungen gemacht hat den erfolgreichen Zusatz-Content im zweiten Teil fortzuführen, nehmen die PC-Spieler die Dinge selbst in die Hand.

Die Modding-Community scharrte zum PC-Release schon mit den Hufen und ein erstes (Zwischen-)Ergebnis zu einer Zombie-Mod für RDR 2 ist bereits in einem spielbaren Stadium. Hier sind die ersten zwölf Minuten des Untoten-Angriffs:

Die Zombies basieren auf dem Night Folk, einer ziemlich blutrünstigen Fraktion in RDR 2. Durch du die Mod greifen sie in Scharen die NPCs an und töten jeden den sie erwischen – so wie es sich für Zombies nun mal gehört.

Die Mod befindet sich noch in die Entwicklung. Wer das Projekt weiter verfolgen oder auch unterstützen möchte, kann das über einen Discord-Server tun. Die Modding-Community fängt gerade erst an mit dem Spiel zu arbeiten und uns dürften in Zukunft noch weitere spannende Projekte erwarten.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Red Dead Redemption 2: Diese 7 Dinge solltet ihr über die PC-Version wissen

Undead Nightmare erfreute sich 2010 bei den Spielern extrem großer Beliebtheit und der ein oder andere hatte sicher die Hoffnung, die Zombies würden auch in RDR 2 zurückkommen. Wird Rockstar hier doch noch nachliefern oder wird es die Modding-Community richten müssen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung