Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Nicht gut genug: Einzigartiges iPhone scheitert an Samsung

Nicht gut genug: Einzigartiges iPhone scheitert an Samsung

Apple kann das iPhone wegen Samsung nicht knicken. Im Bild seht ihr das iPhone 15 Pro. (© GIGA)

Samsung und viele andere Hersteller verkaufen bereits seit einigen Jahren faltbare Smartphones, während sich Apple in dem Geschäftsfeld bisher zurückhält. Wie nun bekannt wurde, hat das auch einen guten Grund. Das Display von Samsung hat Schuld, dass es bisher kein faltbares iPhone von Apple gibt.

 
Apple
Facts 

Apple ist unzufrieden mit Samsungs Falt-Display

Samsung versorgt Apple bereits seit Jahren mit Displays für viele Produkte. Mit denen ist der Konzern auch sehr zufrieden. Ganz anders sieht es bei faltbaren Bildschirmen aus, die in einem bisher noch nie gebauten iPhone zum Einsatz kommen könnten. Laut Naver hat Apple die Entwicklung eines Falt-iPhones jetzt doch wieder eingestellt, weil das von Samsung zur Verfügung gestellte Display nicht genug aushält.

Anzeige

Apple soll das faltbare Display von Samsung einem Härtetest unterzogen haben, der nicht bestanden wurde. Der Bildschirm wurde demnach über mehrere Tage auf- und zugeklappt und ist dabei beschädigt worden. Für Apple soll das ein entscheidendes Zeichen dafür gewesen sein, dass es noch zu früh ist für den Einstieg in das Geschäft mit Falt-iPhones. Die zur Verfügung stehenden Bildschirme seien einfach nicht robust genug. Dabei hatte Apple wohl ein Display in Entwicklung, welches sich selbst repariert.

Das Scharnier, die sichtbare Falz und die Widerstandsfähigkeit des Bildschirms seien für Apple die größte Herausforderung beim Falt-iPhone. Laut dem Bericht sei die Entwicklung eingestellt und es ist aktuell nicht bekannt, wann sie wieder aufgenommen wird – vermutlich erst in einigen Jahren sollten die Bildschirme bis dahin robuster werden.

Anzeige

Im Video könnt ihr euch die aktuellen Falt-Smartphones von Samsung anschauen:

Samsung Galaxy Z Flip 5 & Fold 5 im Hands-On
Samsung Galaxy Z Flip 5 & Fold 5 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

China-Hersteller auch schon ausgestiegen

Die große Frage wird am Ende sowieso sein, ob sich das Geschäft mit Falt-Smartphones in den kommenden Jahren überhaupt noch lohnt. Samsung dominiert den Markt zwar, doch erst kürzlich wurde bekannt, dass mit Oppo, OnePlus und Vivo gleich drei große Hersteller aus China keine Falt-Handys mehr bauen wollen. Das könnte eine Chance für Apple sein, um einzusteigen und viele Marktanteile zu gewinnen. Gleichzeitig könnte es aber auch ein Zeichen dafür sein, dass die Geräte im Mainstream gar nicht angenommen werden.

Anzeige

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige